grossbritannien RICHARD, CLIFF

Cliff Richard wird 1940 als Harry Roger Webb im indischen Lucknow geboren, wo sich seine Eltern in den ersten Jahren seiner Kindheit aufhalten. Nach der Schulzeit – seine Familie ist inzwischen wieder nach England gezogen - beginnt Richard eine Lehre in einer Fernseherfabrik. Parallel tritt er als Rock-Sänger mit den "Drifters" (später - bis 1969 - mit den "Shadows") auf örtlichen Bühnen auf. Seine ersten großen Erfolge, mit denen er 1959 die Charts stürmt, sind "Living Doll" und "Travellin' Light". Damit legt er den Grundstein zu seiner Karriere als erfolgreichster britischer Pop- und Rocksänger (wofür er später von Königin Elisabeth II zum Ritter geschlagen wird). Mit 19 veröffentlicht er sein Debüt-Album "Cliff". In den nächsten 40 Jahren gelingt es ihm fast unzählige Male, mit seinen Songs die nationalen und internationalen Charts zu stürmen. Zu den berühmtesten Hits (unter ihnen auch die deutsch gesungenen Titel "Rote Lippen soll man Küssen", "Das ist die Frage aller Fragen") gehören "Dreamin", "Some People", "Mistletoe & Wine". Die Liste ließe sich fast endlos fortsetzen. Viele seiner eingängigen, melodiösen Songs nach 1963 spiegeln seine Hinwendung zum Christentum und sein Charity-Engagement. Es gelingt ihm, seinen Erfolg - mit leichten Modifizierungen der Musik - bis heute fortzusetzen und zahlreiche Auszeichnungen zu gewinnen. Zu seinen größten Erfolgen zählen "Devil Woman" (1976), "Living Doll" (1959), "Miss You Tonight" (1976). "Mistletoe and Wine" (1988), "Never Say Die" (1983), "Some People" (1987), "We Don't Talk Anymore" (1979). Seine wichtigsten LP's sind "Me And My Shadows" (1960), "The Young Ones" (1961), "Cinderella" (1967), "Take Me High" (1973), "Cliff Richard The Album" (1993), sowie einige der nach 2000 erschienen Alben "Wanted" (2001), "Cliff At Christmas" (2003) und "Love – The Album" (2007).
(2008)

richard_cliff

Videos auf Youtube
MP3 bei Musicload.de
Aktuelles bei Amazon
Ebay Auktionen
Konzertkarten bei Eventim



Kurz gefasst
  • Die offizielle Internetadresse von Cliff Richard lautet www.cliffrichard.org
  • Im März 1966 bringt Cliff Richard die Single "Blue Turns To Grey" heraus und erreicht mit ihr den 15. Platz in Großbritannien. Den Titel komponierten für ihn Mick Jagger und Keith Richard von The Rolling Stones.
  • 2012 hatte Cliff Richard einen Auftritt bei der Eröffnung der Olympischen Spiele in London. Die XXX. Olympischen Spiele fanden vom 25. Juli bis 12. August 2012 statt.
  • 1995 wurde Cliff Richard von der Queen zum Ritter geschlagen.
  • Cliff Richard hat 1968 Großbritannien beim Eurovision Song Contest, der in London stattfand, vertreten. Sein Song "Congratulations" belegte damals den 2. Platz. Als Single erreichte "Congratulations" in Großbritannien die Spitze der Charts. Bei dem Versuch 1973 belegte er mit "Power To All Our Friends" den 3. Platz. Eurovision Song Contest 1973 fand in Luxemburg statt.
  • 2009 standen Cliff Richard und The Shadows im Rahmen ihrer "50th Anniversary"-Tour gemeinsam auf der Bühne. Das einzige Deutschland-Konzert dieser Tour fand am 28.11.2009 in Kölner Lanxess-Arena statt.
  • Neben Verkauf von seinen Platten befasst sich der Musiker auch mit dem Verkauf von Wein. Seit 1993 ist er Besitzer eines Weingutes in Portugal, in der südlichen Region des Landes Algarve.

Cliff Richard - Remember Me

Cliff Richard
Remember Me

Vinyl Doppelalbum
EMI Records

Seite 1 & 2
01. We Don't Talk Anymore
02. Power To All Our Friends
03. Devil Woman
04. Wired For Sound
05. The Day I Met Marie
06. Livin' Doll
07. Lucky Lips
08. Some People
09. Dreamin'
10. Carrie
11. My Kinda Life
12. Goodbye Sam, Hello Samantha
13. The Young Ones
14. Congratulations
Seite 3 & 4
01. Spanish Harlem
02. All My Love (Solo Tu)
03. Summer Holiday
04. Visions
05. Daddy's Home
06. It's All In The Game
07. Miss You Nights
08. The Minute You're Gone
09. Don't Talk To Him
10. Wind Me Up
11. It's All Over
12. Donna
13. (You Keep Me) Hangin' On
14. Remember Me

  Die größten Hits von Cliff Richard

•   Move It (1958, GB #2)  
•   High Class Baby (1958, GB #7)  
•   Mean Streak (1959, GB #10)  
•   Living Doll (1959, GB #1 / Slowfox)  
•   Travellin' Light (1959, GB #1)  
•   A Voice In The Wildemess (1960, GB #2)  
•   Fall In Love With You (1960, GB #2)  
•   Please Don't Tease (1960, GB #1)  
•   Nine Times Out Of Ten (1960, GB #3)  
•   I Love You (1960, GB #1)  
•   Gee Whiz It's You (1961, GB #4)  
•   Theme For A Dream (1961, GB #3)  
•   A Girl Like You (1961, GB #3)  
•   When The Girl In Your Arms Is The Girl In Your Heart (1961, GB #3 / Langsamer Walzer)  
•   The Young Ones (1962, GB #1)  
•   I'm Looking Out The Window / Do You Want to Dance? (1962, GB #2)  
•   It'll Be Me (1962, GB #2)  
•   The Next Time / Bachelor Boy (1962, GB #1)  
•   Summer Holiday (1963, GB #1)  
•   Lucky Lips (1963, D #8, GB #4 / Jive)  
•   It's All In The Game (1963, GB #2)  
•   Rote Lippen soll man küssen (1963, D #1 / Jive)  
•   Don't Talk To Hirn (1963, GB #2)  
•   I'm The Lonely One (1964, GB #8)  
•   Constantly (1964, GB #4)  
•   Sag no zu ihm (1964, D #2)  
•   On The Beach (1964, GB #7)  
•   The Twelfth Of Never (1964, GB #8)  
•   Das ist die Frage aller Fragen (1964, D #1)  
•   I Could Easily Fall (In Love With You) (1964, GB #9)  
•   The Minute You're Gone (1965, GB #1)  
•   Es war keine so wunderbar wie du (1965, D #5)  
•   Wind Me Up (Let Me Go) (1965, GB #2)  
•   Visions (1966, GB #7 / Langsamer Walzer)  
•   Time Drags By (1966, GB #10)  
•   In The Country (1966, GB #6)  
•   It's All Over (1967, GB #9)  
•   The Day I Met Marie (1967, GB #10)  
•   All My Love (1967, GB #6)  
•   Congratulations (1968, D #3, GB #1 / Foxtrott)  
•   Big Ship (1969, GB #8)  
•   Throw Down A Line (1969, GB #7)  
•   Goodbye Sam, Hello Samantha (1970, GB #6)  
•   Power To All Our Friends (1973, D #4, GB #4)  
•   Devil Woman (1976, GB #9, USA #6)  
•   We Don't Talk Anymore (1979, USA #7, D #1, GB #1 / Rumba)  
•   Carrie (1980, GB #4 / Cha Cha Cha)  
•   Dreamin' (1980, USA #10, GB #8, D #6)  
•   Wired For Sound (1981, GB #4)  
•   Daddy's Home (1981, GB #2)  
•   The Only Way Out (1982, GB #10 / Discofox, Cha Cha Cha)  
•   She Means Nothing To Me (1983, GB #9)  
•   True Love Ways (1983, GB #8)  
•   Please Don't Fall In Love (1983, GB #7)  
•   Living Doll (1986, GB #1 / Slofox)  
•   All I Ask Of You (1986, GB #3)  
•   My Pretty One (1987, GB #6)  
•   Some People (1987, D #6, GB #3 / Cha Cha Cha)  
•   Mistletoe And Wine (1988, GB #1)  
•   The Best Of Me (1989, GB #2)  
•   I Just Don't Have The Heart (1989, GB #3)  
•   Silhouettes (1990, GB #10)  
•   Saviour's Day (1990, GB #1 / Wiener Walzer)  
•   We Should Be Together (1991, GB #10 / Rumba)  
•   I Still Believe In You (1992, GB #7)  
•   Peace In Our Time (1993, GB #8)  
•   Can't Keep This Feeling In (1998, GB #10)  
•   The Millennium Prayer (1999, GB #1)  
•   Santa's List (2003, GB #5)  
•   Somethin' Is Goin' On (2004, GB #9)  
(2012)

Musik - Postkarte

Warum rund, wenn es eckig auch geht?

Eine Musik - Postkarte mit "Congratulation" von C.Richard und "Lady Madonna" von The Beatles.
(Made in Poland, 70er)

The Nokia Night Of The Proms

The Nokia Night Of The Proms

2010 ist Cliff Richard bei der "Nokia Night of the Proms" mit von der Partie. Bei der Bühnenshow, bei der Klassik und Pop zu Einem verschmelzen ist 2010 u.a. auch Boy George dabei. Des Weiteren treten das Newcomer-Band Lichtmond, John Miles, Kid Creole & The Coconuts sowie der britische Geiger Charlie Siem auf.

Termine:

26-27.11.2010 - Köln, Lanxess Arena
28.11.2010 - Oberhausen, König-Pilsener-Arena
17.-18.12.2010 - Dortmund, Westfalenhalle

Cliff Richard
Tour 2014

Cliff Richard Oberhausen 2014

2014 machte sich Cliff Richard auf die Still Reelin' and A-Rockin'-Tour. In Deutschland waren fünf Konzerte geplant:
13.05.2014 – HAMBURG / o2 World Hamburg
14.05.2014 – BERLIN / o2 World Berlin
16.05.2014 – OBERHAUSEN / König-Pilsener-ARENA
20.05.2014 - MÜNCHEN / Olympiahalle München
30.05.2014 – FRANKFURT / Festhalle Frankfurt
Im Programm präsentierte der Sänger eine Auswahl seiner größten Klassiker als auch Songs aus seinem neuesten Album "The Fabulous Rock 'n' Roll Songbook", welches im November 2013 erschienen ist. 2013 feierte Cliff Richard sein 55. Bühnenjubiläum.
The Fabulous Rock 'n' Roll Songbook (Titelliste):
  • Rip It Up
  • Wake Up Little Susie
  • Poetry In Motion
  • Sealed With A Kiss
  • Stood Up
  • Such A Night
  • School Days
  • Teddy Bear & Too Much (Medley)
  • Don't Let Go
  • Dream Lover
  • Stuck On You
  • Fabulous
  • Rave On
  • Johnny B. Goode
  • One More Sunny Day




ESC 1968 war Cliff Richard mit "Congratulations" bei Eurovision Song Contest dabei und... gewann nicht. Trotzdem gehört der Song zu den erfolgreichsten, die an dem Wettbewerb teilgenommen haben.

Google-Suche auf Music & Dance :

Mad