usa RICHIE, LIONEL

Lionel Richie ist am 20. Juni 1949 im amerikanischen Bundesstaat Alabama (Tuskegee) geborener Rhythm-and-Blues-Sänger. Mit fast 20 Jahren gehörte er zu den Gründern der Gruppe The Commodores, die in den 70er Jahren zu einer erfolgreichen Rhythm-and-Blues-Band aufgestiegen ist. Richie singt, spielte Saxophon, komponiert und textet die Stücke der Gruppe. Die meisten erfolgreichen Hits der Formation stammen von ihm. 1981 beginnt er seine Solokarriere und schafft es - zunächst im Duett mit Diana Ross – mit dem Stück "Endless Love" auf Platz 1 der amerikanischen Charts. 1982 erscheint das Debüt-Album des Musikers "Lionel Richie", das mit "Truly" einen weiteren Nummer-1-Hit enthält und in den USA auf Platz 3 schafft. Die Alben und Songs der nächsten Jahre setzen den Erfolg fort und machen ihn mit seinem eingängigen, melodiösen Soul zum Superstar. Seine zwei folgende Alben "Can't Slow Down" (1983) und "Dancing On The Ceiling" (1986) erobern erfolgreich die Pole Position in den USA. Das Album "Can't Slow Down" wurde mit einem Grammy in der Kategorie "Das Album des Jahres" ausgezeichnet und geht millionenfach über die Ladentheken. Mit dem Song "All Night Long (All Night)", den er bei den Olympischen Spielen 1984 singt, erreicht er mehr als 2 Milliarden Fernsehzuschauer. "All Night Long (All Night)" wird zu seinem dritten Nummer-1-Hit in den USA. Unvergessen auch der Welterfolg des gemeinsam mit Quincy Jones und Michael Jackson geschriebenen Charity-Songs "We Are The World". Die hier erzielten Gewinne sollten den an Hunger leidenden Staaten in Afrika zugutekommen. Nach einer längeren Pause wegen gesundheitlicher und privater Probleme meldet er sich mit dem Album "Louder Than Words" wieder, seiner ersten Produktion seit 10 Jahren. Zwischendurch erschien 1992 eine Kompilation von ihm "Back To Front", die es in Großbritannien bis auf die Spitze schaffte. Seine weiteren Alben waren "Time" (1998), "Renaissance" (2000), das Konzertalbum "Encore" (2002), "Just For You" (2004) und "Comming Home" (2006).
(2008)

richie_lionel

Videos auf Youtube
MP3 bei Musicload.de
Aktuelles bei Amazon
Ebay Auktionen
Konzertkarten bei Eventim



Lionel Richie - All Night Long

Lionel Richie
All Night Long

Lionel Richie
Special - Remix
Motown, 1983

- All Night Long
- Wandering Stranger


TOUR 2009

2009 geht Lionel Richie auf eine Europatournee. Geplant sind Konzerte in 32 Städten. Für den Anfang 2009 ist ein neues Album von Richie "Just Go" angesagt, das während dieser Tour vorgestellt werden soll. Nach wie vor genießt Lionel Richie größte Popularität. Bereits im November 2008 waren die ersten Konzerte ausverkauft. Die Preise liegen im Bereich 60 bis 80 Euro. Einige der Termine:
Lionel Richie - Plakat 2009
Lionel Richie in München, Plakat, 2009

Stuttgart Sa.,11.04.2009
Köln Di.,14.04.2009
Mannheim Do.,16.04.2009
Frankfurt Fr.,17.04.2009
München Sa.,18.04.2009
Berlin Mo.,20.04.2009
Hamburg Di.,21.04.2009
Leipzig Do.,23.04.2009
Halle / Westfalen Fr.,24.04.2009
Bremen So.,26.04.2009
Oberhausen Fr.,01.05.2009
Nürnberg Sa.,02.05.2009
Salzburg / Österreich Di.,05.05.2009
Am Samstag, den 18. April 2009 hatte Lionel Richie einen Auftritt in der ausverkauften Olympiahalle in München. Ähnlich wie nach anderen Konzerten zeigte sich auch hier die Presse beeindruckt und begeistert. Die Stimmen der Presse:
Lionel Richie in München, 2009
Plakat in Münchner Olympiapark
München, April 2009


EDELSCHMELZ VOM FEINSTEN
"Der Profi – Entertainer aus Alabama bietet schlichtweg perfektes Entertainment. Da ist alles vom Feinsten: schicke Lackschuhe, schicke Arrangements, schicke Projektionen auf riesigen Videobildschirmen. Wenn Richie zusammen mit seiner fünfköpfigen Gute-Laune-Band die gut geölte Hitmaschine anwirft, hat man nie das Gefühl von abgespulter Routine. Denn der 100 – Millionen – Alben – Mann geht mit Leidenschaft und sichtlichem Spaß ans Werk; er ist mitreisend, charmant und selbst im größten Pathos glaubwürdig." 
Tz Zeitung, München, 20.04.2009

DIE LUFTGITARRE ALS WAGNIS
"Es gibt ein Attribut, das auf das Münchner Publikum generell nicht zutrifft: leicht zu begeistern. Selbst Weltstars animieren sich hier mühevoll durch ihre Shows und müssen um rhythmisches Mitklatschen, das mehr als zehn Takte andauern soll, gerade flehen. Das Publikum von Lionel Richie bildet da eine Ausnahme – vielleicht auch er selbst. "Everybody up!" ruft der 59-Jährige nur, und sofort hält es in der nahezu ausverkauften Olympiahalle niemanden mehr auf seinem Platz."
Abendzeitung, München, Montag, 20. April 2009
DER PERFEKTE ENTERTAINER
"Es ist noch gar nicht so lange her, da galt Lionel Richie als so unangesagt, wie man es nur sein kann. Es war die Zeit der gecasteten  Plastik – Stars, die mit furchtbaren Verbrechen gegen die Musik Erfolge feierten. Sie alle sind längst vergessen – nicht nur in der Finanzpolitik, auch in der Musik gibt es wieder die Sehnsucht nach solidem Handwerk. Richie ist einer, der es beherrscht."
Münchner Merkur, München, 20. April 2009
  Die größten Hits von Lionel Richie

•   Endless Love (1981, mit Diana Ross, GB #7, USA #1)  
•   Truly (1982, GB #6, USA #1)  
•   You Are (1983, USA #4)  
•   My Love (1983, USA #5)  
•   All Night Long (All Night) (1983, D #2, GB #2, USA #1 / Samba)  
•   Running With The Night (1983, GB #9, USA #7 / Cha Cha Cha)  
•   Hello (1984, D #2, GB #1, USA #1)  
•   Stuck On You (1984, USA #3)  
•   Penny Lover (1984, USA #8)  
•   Say You, Say Me (1985, D #10, GB #8, USA #1 / Rumba)  
•   Dancing On The Ceiling (1986, GB #7, USA #2 / Jive)  
•   Love Will Conquer All (1986, USA #9)  
•   Ballerina Girl (1986, USA #7)  
•   My Destiny (1992, GB #7 / Cha Cha Cha)  
•   Angel (2000, D #9 / Discofox)  
(2013)

Kurz gefasst
  • Die offizielle Internetpräsenz von Lionel Richie: www.lionelrichie.com
  • Der Song "Say You, Say Me" gehört zu den größten Erfolgen von Lionel Richie. 1986 erhält er für den Titel den Oscar ( aus dem Film "White Nights" – "Die Nacht der Entscheidung").
  • Ab 1986 muss Lionel Richie eine längere Schaffenspause einlegen, die u.a. auf eine Erkrankung der Stimmbänder zurückzuführen ist.
  • 1996 spielt Lionel Richie zusammen mit Whitney Houston und Denzel Washington in dem Film "The Preacher's Wife" (Rendezvous mit einem Engel). Andere Darsteller : Angela Bassett, Loretta Devine, Lela Rochon, Gregory Hines, Wesley Snipes.
  • 1984 gewinnt er für das Album "Can't Slow Down" den Grammy für das beste Album des Jahres 1983.
  • Lionel Richie bekam auch einen Stern auf dem Hollywood Walk Of Fame.
  • 2009 wurde Lionel Richie zum zweiten Mal Opa. Seine Adoptivtochter Nicole aus seiner ersten Ehe (1975 -1991) mit Brenda Harvey brachte eine Tochter zur Welt. Sie ist mit Joel Madden, dem Sänger von Good Charlotte verheiratet.
  • 2009 wurde Lionel Richie mit einem Echo ausgezeichnet.

lionel_richie_all_the_hits_2016

Lionel Richie
All The Hits - Tour 2016

Termine in Deutschland:

MÖNCHENGLADBACH SparkassenPark Mönchengladbach Sa, 16.07.16 20:00 Uhr
BERLIN Zitadelle Spandau So, 17.07.16 19:00 Uhr
HAMBURG Stadtpark Freilichtbühne Mi, 20.07.16 19:00 Uhr