The Rolling Stones - Zeittafel
  • 1962
    Die Band "Rollin' Stones" entsteht. Kurz danach erfolgt die Umbenennung auf "Rolling Stones".
  • 1963
    Es wird die erste Single von Rolling Stones veröffentlicht. Es ist "Come On". Die Single wird in den britischen Charts notiert und erreicht dort den 21. Platz. Es ist eine Komposition von Chuck Berry. Auf der B - Seite findet das Stück "I Want To Be Loved" von Willie Dixon seinen Platz.
  • 1963 - Die erste Tour
    Im September 1963 gehen die Rolling Stones als Vorband auf ihre erste Tour.
  • 1963 - I Wanna Be Your Man
    Die zweite Single von Rolling Stones "I Wanna Be Your Man" erreicht in GB den 12 Platz in den Charts. Es handelt sich hier um eine Komposition des Duos John Lennon / Paul McCartney. Man sagt hierzu, dass The Beatles diejenigen waren, die den Stones entscheidend zum Ruhm verholfen haben. Zu diesem Zeitpunkt ging es den Rolling Stones schlecht und sie brauchten unbedingt einen Hit. The Beatles selbst standen gerade vor der Eroberung Amerikas.
  • 1964
    Im April 1964 erscheint die erste LP der Rolling Stones. Die Platte trägt den Titel "The Rolling Stones" und steigt in den britischen Charts auf Platz 1. auf. Die Platte enthielt überwiegend neubearbeitete Hits anderer Musiker wie Jimmy Reed, Rufus Thomas oder Chuck Berry.
  • 1964 - In Amerika
    The Rolling Stones absolvieren ihre erste Tour in Amerika. Am Flughafen jubeln ihnen über 5000 Fans zu.
  • 26. Juni 1964
    Mit der Single "It's All Over Now", die am 26. Juni 1964 herausgebracht wurde, erreichen The Rolling Stones zum ersten Mal den ersten Platz in den britischen Charts.
  • 1964
    In immer mehr Umfragen werden die Rolling Stones als die beste britische Band gekürt.
  • 1964 - Charlie Watts
    In diesem Jahr heiratet Charlie Watts Shirley Ann Shephard. Neben Keith Richards gehört er zu den Mitgliedern der Band, die nur einmal geheiratet haben.
  • 1964
    Der Präsident des Verbandes der Frisöre bietet den Jungs von The Rolling Stones öffentlich einen Gratishaarschnitt an.
  • 1965
    Rolling Stones touren durch Australien und Neuseeland.
  • 1965 - Rolling Stones No. 2
    Die Platte "Rolling Stones No. 2" erreicht in Großbritannien den ersten Platz in den Charts.
  • 1965
    In diesem Jahr platzieren Mike & Co. insgesamt drei Singles auf dem ersten Platz der britischen Hitliste. Die gleichen Titel erobern auch den ersten Platz in Deutschland. Es waren : "The Last Time", "(I Can't Get No) Satisfaction " und "Get Off Of My Cloud".
  • 1965 - Satisfaction
    Nach einer Umfrage von Radio Luxemburg sind die Rolling Stones die beliebteste Band und haben sogar The Beatles überholt. Die Single "Satisfaction" kürt man in Großbritannien zur Single des Jahres.
  • 15.9.1965
    Nach einem Konzert der Stones, das am 15.9.1965 stattfand, ging die Berliner Waldbühne zu Bruch. Der von Fans verursachte Schaden erreichte die Summe von 300.000 DM, woraufhin sie für 15 Jahre für alle Rockveranstaltungen gesperrt wurde. Es gab Verletzte und Festnahmen. Die Waldbühne wurde erst 1969 neu renoviert.
  • 1966 - Mick
    Mitte des Jahres erlitt Mick Jagger einen Nervenzusammenbruch.
  • 1966
    Immer öfter kommt es bei den Rolling Stones - Konzerten zu Ausschreitungen. Die Fans nehmen es gerne mit der Polizei auf, es gibt Verletzte auf beiden Seiten und Verhaftungen. Die Schaufensterscheiben gehen zu Bruch, die Presse zeigt sich nicht selten über die Ereignisse verärgert und entsetzt.
  • 1966
    Bei der Ankunft zu ihrer fünften Nordamerika - Tour müssen die Stones auf einer Jacht übernachten. Die New Yorker Hotels weigern sich sie aufzunehmen. Das Verklagen von den Hotelbesitzern wird für die Stones zu einer Dauerbeschäftigung.

    The Rolling Stones - Eclipsed
    The Rolling Stones auf der Titelseite des Rock Magazin Eclipsed
    Ausgabe Nr. 102, Juni 2008

  • 1967 - Ruby Tuesday
    Auf der B - Seite der Single "Let's Spend The Night Together" erscheint einer der größten Hits von den Rolling Stone "Ruby Tuesday".
  • 1967 - All You Need Is Love
    Bei der The Beatles Single "All You Need Is Love" singen Mick Jagger und Keith Richard mit. Unter anderem war auch Eric Clapton dabei. "All You Need Is Love" gehört zu den bekanntesten Werken von The Beatles, der Titel selbst wurde zu einem weltbekannten Slogan, der stets mit The Beatles in Verbindung gebracht wird.
  • 1967 - Drogen
    The Rolling Stones werden wegen diversen Drogendelikten regelmäßig verhaftet und verurteilt. Bis jetzt konnten sie gegen eine Kaution stets auf freien Fuß gesetzt werden. Es mehren sich Hausdurchsuchungen und Gepäckkontrollen, wo die Stones auch immer auftauchen.
  • 1967 - Alben
    In diesem Jahr veröffentlichen Rolling Stones zwei Studioalben. Es sind "Between The Buttons" und "Their Satanic Majesties Request".
  • 13. April 1967
    Am 13. April 1967 treten Stones im Warschauer Kulturpalast auf. Der Kalte Krieg ist noch voll im Gange. Die "Härteste Rockband der Welt" hat aber damit kein Problem. Auch hier musste die Warschauer Polizei einschreiten. Es war das erste Konzert einer westlichen Rockband in einem der Ostblockstaaten. Außerdem hatten sie noch im Rahmen ihrer European - Tour 1967 Auftritte in Schweden, Deutschland, Österreich, Italien, Frankreich, Schweiz, Niederlanden und Griechenland.
  • 1968
    Mit der Single "Jumpin' Jack Flash" erreicht die Band Platz 1 in Großbritannien und Deutschland.
  • 1968
    Das Album "Beggars Banquet" erscheint.
  • 1969 - Brian Jones
    Die Stones trennen sich von ihrem Lead-Gitarrist Brian Jones. Brian bekam eine Abfindung von 100.000 Pfund und sollte jährlich 20.000 Pfund, solange die Stones existieren, erhalten. Die Trennung wurde am 9. Juni 1969 öffentlich bekanntgegeben. Am 3. Juli 1969 starb Brian Jones durch Ertrinken.
  • 5. Juli 1969
    Am 5. Juli 1969 gaben The Rolling Stones ein kostenloses Konzert im Londoner Hyde Park, das zu einer Gedenkfeier für Brian Jones wurde. 250.000 Fans waren dabei.
  • 1969 - Mick Taylor
    Als Nachfolger von Brian Jones wurde Mick Taylor gewählt. Er wurde als Mitglied von Bluesbreakers bekannt. Bluesbreakers wurden von John Mayall angeführt. Bei den Bluesbreakers spielten viele namhafte Musiker mit, u.a. Eric Clapton, Peter Green, John McVie oder Mick Fleetwood.
  • 1969 - Bill und Diane
    Bill Wyman und Diane lassen sich scheiden. Sie heirateten am 24. Oktober 1959 und haben einen gemeinsamen Sohn Stephen, der am 29. März 1962 geboren wurde.
  • 1969
    Es kracht in der Beziehung zwischen Mick Jagger und seiner Freundin Marianne Faithfull. Nach der Amerika - Tour versöhnt man sich wieder. Marianne erlitt im Jahr davor eine Fehlgeburt.
  • 6. Dezember 1969 - Meredith
    Horror. Am 6. Dezember 1969 haben The Rolling Stones in Altamont das letzte Konzert ihrer erfolgreichen US - Tour. Unmittelbar vor der Bühne und direkt vor den Augen der Rolling Stones wurde eine Jungendliche, Meredith Hunter, mit fünf Messerstichen von Alan Passaro erstochen. Die Stones setzten das Konzert fort. Alan Passaro wurde verhaftet, wegen Mordes angeklagt und später freigesprochen. Es sollte sich um Notwehr gehandelt haben. Alle Geschehnisse wurden von Kameras aufgenommen und fanden Platz im Doku - Film "Gimme Shelter".
  • 1970
    Das zweite Live - Album der Rolling Stones erscheint und belegt in Großbritannien den ersten Platz in den Charts. Es ist "Get Yer Ya-Ya’s Out!".
  • 1970
    Es wird bekannt, dass Mick Jagger eine Affäre mit der aus Nicaragua stammenden Bianca Perez Morena de Macia hat.
  • 1970
    Mick Jagger absolviert erfolgreich sein Filmdebüt in "Performance".
  • 1971
    Die Band feiert große Erfolge mit der Single "Brown Sugar". Sie steigt sehr hoch in den internationalen Charts auf und erreicht in den USA den ersten Platz.
  • 1971 - Die Zunge
    Die Rote Zunge ist da. Nachdem der Vertrag mit Decca Records ausgelaufen ist, gründen Stones ihr eigenes Label: Rolling Stones Records. Das Label stand in Joint Venture mit Atlantic Records. Das erste Album, das unter der herausgestreckten roten Zunge erschienen ist, war "Sticky Fingers", das letzte "Steel Wheels", das im Jahr 1989 erschien.
  • 1971
    Das erfolgreiche Album "Sticky Fingers" erscheint. Die Scheibe belegt in den USA, Großbritannien und Deutschland jeweils den ersten Platz in den Charts.
  • 12. Mai 1971 - Mick und Bianca
    Am 12. Mai 1971 heiraten Mick Jagger und Bianca.
  • 1972
    Das Doppelalbum "Exile on Main St." erscheint und steigt in den USA und Großbritannien auf den ersten Platz auf.
  • 1972 - Nicaragua
    Ende des Jahres sucht die Heimat von Bianca, Nicaragua, ein Erdbeben heim. Mick und Bianca fliegt dorthin, um ihre Familie zu suchen, sich ein Bild der Lage vor Ort zu machen und um zu helfen. Das Erdbeben zerstörte die Hauptstadt Managua, etwa 10.000 Menschen verloren ihr Leben.
  • 1973
    Keith Richard zieht nach Jamaika.
  • 18. Januar 1973
    Am 18. Januar 1973 gaben die Rolling Stones in Los Angeles ein Benefizkonzert für die Opfer des Erdbebens 1972 in Nicaragua. Das Konzert brachte um die 400.000 Dollar ein.
  • 1973 - Angie
    Das Album "Goats Head Soup" erscheint. Die aus dem Album ausgekoppelte Single "Angie" erreicht in den USA den ersten Platz. Die Komposition von Mick Jagger und Keith Richard gehört zu den bekanntesten Liedern der Band und wurde im Laufe der Jahre zum Evergreen.
  • 1973 - Europa - Tour
    Mitte des Jahres gehen die Rolling Stones auf eine Europa - Tour. Das erste Konzert findet in Mannheim statt.
  • 1974
    Der Film "Ladies and Gentlemen: The Rolling Stones" wird in New York vorgestellt.
  • 1974
    Die Single "It's Only Rock 'n Roll (But I Like It)" erscheint.
  • 1974
    Gerüchte, dass die Ehe von Mick Jagger mit Bianca nicht mehr funktioniert, werden laut.
  • 1975
    Der Leadgitarrist Mick Taylor verlässt die Band. Bei den neuen Aufnahmen, die u.a. in München stattfinden, stößt das neue Mitglied hinzu, es ist Ron Wood. Unter anderem waren Mick Ronson, Rory Gallagher und Harvey Mandel im Gespräch für die frei gewordene Stelle.
  • 1976
    Das Album "Black and Blue" erscheint. In Großbritannien kommt die Platte auf Platz 2, in den USA reicht es sogar für den ersten.
  • 1976
    Keith Richard und Anita Pallenberg verlieren kurz nach der Geburt ihren Sohn Tara, der nach einer Viruskrankheit gestorben ist. Keith und Anita haben zwei Kinder, den Sohn Marlon, (geb. 1969) und die Tochter Dandelion (geb. 1972).
  • 1977
    Keith Richard unterzieht sich einer Entziehungskur. Er und Anita Pallenberg standen bis dato regelmäßig wegen Drogenbesitzes vor Gericht.
  • 1977
    Die Aufnahmen für ein neues Album beginnen.
  • 1977
    Seit Dezember dieses Jahres schreibt sich Keith Richard, mit einem zusätzlichen "s", jetzt Keith Richards.
  • 1978 - Miss You
    Die Single "Miss You" erscheint. Es ist die letzte Single der Rolling Stones, die Platz 1 in den USA erobert hatte.
  • 1978 - Some Girls
    Das Magazin Rolling Stone kürt das Album "Some Girls" zum Album des Jahres.
  • 1978
    Krissy Wood und Anita Pallenberg reichen die Scheidung ein.
  • 1979
    1979 haben The Rolling Stones nur ein Konzert. Es findet in Toronto statt.
  • 1979 - Scheidung
    Bianca und Mick Jagger werden geschieden. Mick Jaggers Interesse gilt jetzt dem amerikanischen Model Jerry Hall.
  • 1980
    Das Album "Emotional Rescue" erscheint und belegt in den USA als auch in Großbritannien den ersten Platz in den Charts. Die gleichnamige Single wird ebenfalls erfolgreich.

    The Rolling Stones - Ticket München
    Bridges To Babylon Tour
    Zwischen 1997 und 1998 sind Stones auf ihrer Bridges To Babylon Tour unterwegs.
    Eintrittskarte, Olympiastadion München, 24. Mai 1998

  • 1981
    Die Rolling Stones gehen wieder auf Tour. Das erste Konzert absolvieren sie in Philadelphia, die Tour bringt ihnen um die 50 Millionen Dollar ein.
  • 1982
    Die Band geht auf eine Europatour. Es finden auch Konzerte in Deutschland statt.
  • 1982
    Die Gerüchte, dass Keith Richards (über die Jahre nannte er sich Keith Richard) das amerikanische Model Patti Hansen heiraten will, verdichten sich. Die beiden lernten sich in New York während einer Party kennen.
  • 1983
    Das Album "Undercover" erscheint.
  • 1983 - Patti Hansen
    Keith Richards heiratet am 18.12.1983 Patti Hansen.
  • 1984 - Mick Jagger startet seine Solokarriere
    Mick Jagger kümmert sich intensiv um seine Solokarriere. Die Gerüchte über Spannungen in der Band und den bevorstehenden Zerfall der Gruppe verdichten sich.
  • 1985
    Ron Wood und Jo Howard heiraten.
  • 1985 - Just Another Night
    Mick Jagger präsentiert seine Solosingle "Just Another Night".
  • 1985
    Die Solosingle von Mick Jagger "Dancing In The Street" erscheint und schafft es in Großbritannien auf Platz 1. Auch in anderen Ländern wird sie hoch notiert, Deutschland Platz 6. Das Stück brachte er zusammen mit David Bowie heraus. "Dancing In The Street" ist ein Lied von Martha & the Vandellas aus dem Jahr 1964. Die Autoren sind Marvin Gaye, William "Mickey" Stevenson und Ivy Jo Hunter. "Dancing In The Street" wurde sehr gern gecovert, die Version von Mick & David ist die erfolgreichste.
  • 1985 - James
    Am 28. August 1985 wurde James Jagger geboren.
  • 12. Dezember 1985 - Ian "Stu" Stewart ist tot.
    Am 12. Dezember 1985 starb Ian "Stu" Stewart. Der am 18. Juli 1938 in Pittenweem / Schottland geborene Musiker gehörte zu den Gründungsmitgliedern der Rolling Stones. Der Pianist starb an Herzversagen.
  • 1986 - Grammy
    Für ihr Lebenswerk erhalten The Rolling Stones einen Grammy. Die Trophäe überreicht ihnen in Los Angeles Eric Clapton.
  • 1986
    Das Album "Dirty Work" erscheint.
  • 1986
    Es wird laut um Bill Wyman. Es wird bekannt, dass er eine Beziehung mit dem minderjährigen, zu diesem Zeitpunkt 16jährigen Model Mandy Smith unterhält, und das seit über zwei Jahren. Ein gefundenes Fressen für die Boulevard Presse.
  • 1987 - Soloprojekte
    Mick Jagger, Keith Richards und Ron Wood konzentrieren sich auf ihre Soloprojekte.
  • 1987
    Das Soloalbum "Primitive Cool" von Mick Jagger erscheint.
  • 1987
    Ron Wood startet seine Tour in Amerika.
  • 1987
    Bill Wyman stellt sein Projekt AIMS vor. Den Name bilden die ersten Buchstaben von den Wörtern Ambition, Ideas, Motivation und Success. Er wollte mit einem mobilen Studio auf die Talentsuche gehen um unbekannte Bands ausfindig zu machen.
  • 1988 - Japan
    Mick Jagger und Ron Wood touren in Rahmen ihrer Soloprojekten durch Japan.
  • 1988
    Mick Jagger wird 45.
  • 1988
    Das erste Soloalbum von Keith Richards erscheint. Es ist "Talk Is Cheap".
  • 1988 - Satisfaction
    Rolling Stone setzt den Titel "Satisfaction" auf den ersten Platz der "Top 100 Singles Of All The Time".

    Eintrittskarten 2006
    A Bigger Bang Tour
    In Jahren 2005-2007 befanden sich die Stones auf ihrer A Bigger Bang Tour, die sie unter anderen auch nach Deutschland führte. Die Tour wurde zu einer der erfolgreichsten in der Rockgeschichte und sollte eine halbe Milliarde Dollar eingespielt haben. Die Tour begann am 21. August 2005 in Boston.
    Hier zwei Tickets für das Konzert in dem Olympiastadion München am 16. Juli 2006.

  • 1989
    Am 18. Januar 1989 werden The Rolling Stones in der New Yorker Rock'n'Roll Hall Of Fame aufgenommen.
  • 1989 - Sticky Fingers
    Im Londoner Viertel Kensington eröffnet Bill Wyman sein Restaurant "Sticky Fingers".
  • 1989
    Die neue Tour "Steel-Wheels" wird angekündigt. Der Kartenvorverkauf bricht alle Rekorde.
  • 1989 - Steel Wheels
    Das Album "Steel Wheels" erscheint und kommt in Deutschland, Großbritannien und den USA in die Top 5.
  • 1989 - Mandy Smith
    Bill Wyman heiratet am 2. Juni Mandy Smith. Das Model ist endlich volljährig.
  • 1990
    The Rolling Stones touren durch Japan. Das ist das erste Mal in der Bandgeschichte.
  • 1990
    Bei ihrer Europa - Tour "Urban - Jungle" besuchen die Rolling Stones auch Deutschland.
  • 1991
    Die Singles "Highwire" und "Ruby Tuesday (Live)" erscheinen.
  • 1992
    Als Band legen die Rolling Stones 1992 eine Pause ein.
  • 1992
    Nach einer zweijährigen Ehe mit der britischen Sängerin und Model Mandy Smith lässt sich Bill Wyman von ihr scheiden.
  • 1993
    Das dritte Soloalbum von Mick Jagger "Wandering Spirit" erscheint.
  • 1994 - Bill Wyman
    Bill Wyman verlässt die Band.
  • 1994
    Die Stones starten ihre fast zwei Jahre andauernde Tour "Voodoo-Lounge".
  • 1995
    Die Band tourt durch alle Kontinente. Es gibt Konzerte in Amerika, Afrika, Australien, Asien und Europa.
  • 1995
    Das Live - Album "Stripped" zu der Tour "Voodoo-Lounge" erscheint.
  • 1995
    Für das Album "Voodoo-Lounge" bekommen The Rolling Stones einen Grammy als das beste Rockalbum des vergangenes Jahres.
  • 1996 - Rock and Roll Circus
    Mit einer 28-jährige Verspätung wurde das Album "Rock and Roll Circus" herausgebracht. Die Aufnahmen hierzu fanden im Jahr 1968 statt. Unter den Mitwirkenden fanden sich u.a. Jethro Tull, The Who, Marianne Faithfull, Yoko Ono, John Lennon, Eric Clapton und Mitch Mitchell.
  • 1997
    Die Stones gehen auf die "Bridges - To - Babylon" - Tour.
  • 1997
    Mick wird zum viertem Mal Vater. Es wird Gabriel Luke Jagger geboren.
  • 1998 - Moskau
    Die Rolling Stones haben ihren ersten Auftritt in Moskau.
  • 1999
    Die 1977 auf Bali geschlossene Ehe zwischen Jerry Hall und Mick Jagger wird aufgelöst. Da das brasilianische Model Luciana Gimenez Morad ein Kind von Jagger erwartete, reichte Jerry die Scheidung ein.
  • 2000
    Roon Wood unterzieht sich einer Entziehungskur.
  • 2001
    Das Album "Goddess In The Doorway" von Mick Jagger erscheint.
  • 2002
    Mick Jagger wird für seine Verdienste in den Ritterstand erhoben.
  • 2002 - Rolling Stones Story
    Das Buch "Rolling Stones Story" von Bill Wyman erscheint.
  • 2003
    Die Band steht zum ersten Mal in China auf der Bühne.
  • 2004
    Das Live - Album "Live Licks" erscheint.
  • 2005
    Die Stones starten ihre "A-Bigger-Bang" - Tour.
  • 2005 - A Bigger Bang
    Nach einer achtjährigen Pause gibt es ein neues Studioalbum von Stones. Es ist "A Bigger Bang". Die Platte steigt in dem gesamten deutschsprachigen Raum auf Platz 1 der Charts, in Großbritannien auf Platz 2, in den USA auf Platz 3.
  • 2005
    Die CDU nutzte bei der Wahlkampagne 2005 die Melodie von dem Stück "Angie" bei Auftritten der Kandidatin Angela Merkel. Dies sorgte für Aufregung, man holte das Einverständnis der Band nicht ein. Die Melodie wurde schließlich ersetzt.
  • 2005 - Avenue of Stars
    The Rolling Stones bekamen ihren Platz unter den Geehrten auf der Londoner Avenue of Stars.
  • 2006
    Im Rahmen der "A-Bigger-Bang" - Tour besuchen The Rolling Stones auch Deutschland. Es gibt Konzerte in Nürnberg, Leipzig, Frankfurt, München, Hannover, Berlin, Köln und Stuttgart.
  • 2006 - Rio de Janeiro
    In diesem Jahr liefern die Rolling Stones das größte Konzert ihrer Geschichte. Am 18. Februar 2006 in der brasilianischen Stadt Rio de Janeiro drängten sich um die 1,2 Millionen Zuschauer am dem weltbekannten Strand Copacabana.
  • 2007
    Die spanische Zeitungen berichten, dass die Deutsche Bank die Rolling Stones für ein Privatkonzert engagierte. Für die kurze Unterbrechung ihrer Welttournee sollten die Musiker für den Ausflug nach Barcelona vier Millionen Euro erhalten haben.
  • 2008
    Am 4. April 2008 erschien das Album "Shine a Light". Es handelt sich dabei um den Soundtrack zum Doku - Konzertfilm über die Rolling Stones von Regisseur Martin Scorsese.
  • 2008
    In der Stones Heimatstadt Dartford will man die Straßen eines Neubaugebiets nach Songs der Rolling Stones benennen.
  • 2008 - "Ronnie"
    Es erscheint die Autobiografie von Ron Wood. Das über 400 - Seiten dicke Werk trägt den Titel "Ronnie".
  • 2009 - Ekaterina Ivanova
    Die Beziehung, die Ron Wood mit der 42 Jahre jüngeren Russin Ekaterina Ivanova 18 Monate lang unterhielt, geht vorerst zu Ende. Die Affäre war die Ursache, warum sich seine Frau Jo Howard von ihm scheiden ließ. Ronnie hat mit Jo drei Kinder.
  • 2010
    Auf einer öffentlichen Pressekonferenz dementiert Mick Jagger, dass Rolling Stones für 2010 eine neue Tour planen.
  • 2010 - Ronnie
    Ronnie Wood unterzieht sich einer weiteren Entziehungskur.
  • 2010
    Mick Jagger besucht bei der Fußball - Weltmeisterschaft in Südafrika mehrere Spiele.