belgien RYAN, KATE

Kate Ryan ist eine am 22. Juli 1980 als Katrien Verbeeck im belgischen Tessenderlo geborene Sängerin. Im Elternhaus wird Musik mit Klavier und Gitarre gemacht, und Kate entwickelt schnell Begeisterung für diese Instrumente. Sie ist musikalisch und künstlerisch sehr begabt. Schon als Kind versucht sie sich auf der Bühne des elterlichen Kaffees – u. a. als Madonna-Imitatorin und Interpretin der Stücke von Alanis Morissette oder Aretha Franklin. 1998 nimmt sie ihr erstes Album auf. Es wird jedoch nie veröffentlicht. Die junge Sängerin gibt aber nicht auf und bleibt dran. Als Sängerin auf lokalen Bühnen wird sie bald über die Grenzen ihres Heimatortes hinaus bekannt. Sie geht mit der Soapband auf Tournee und ist auch auf dem Album der Gruppe Melt zu hören. Mit ihrer Solo-Debüt-Single "Scream For More" aus dem Jahr 2001 erreicht sie auch über die belgischen Grenzen hinaus bis hin nach Amerika Popularität. "Scream For More" wird in der Charts notiert und platziert sich in Belgien auf dem neunten Platz. Als 2002 ihr erstes Album "Different" mit eigenen Trance-Pop-Kompositionen erscheint, gelingt ihr mit der Auskopplung "Désentchantée" der ganz große Wurf. "Désentchantée" stürmt die Charts, erreicht in Belgien den ersten Platz, in Deutschland den zweiten und wird für Kate Ryan zum internationalen Durchbruch. Weitere Hits wie "Libertine" (2002) oder "Je t’adore" (2006) folgen, werden in den großen Diskotheken zum festen Repertoire und machen die Sängerin zu "Queen Of Dance". 2004 veröffentlicht Kate Ryan das zweite Album "Stronger", 2006 folgt "Alive". Im gleichen Jahr gewinnt sie den belgischen Wettbewerb für den Beitrag beim 51. Eurovision Song Contest in Athen, erreicht aber im Halbfinale nur den 12. Platz und verpasst damit den Einzug in die Schlussrunde. 2008 platziert sie sich mit der Single "Elle Elle l á" unter den deutschen Top10. Das Stück stammt aus ihrem 2008 veröffentlichten Album "Free", das in ihrer Heimat bis auf den vierten Platz vordrang. Aus dem Jahr 2008 stammt auch eine "The Best" - Veröffentlichung der Sängerin "Essential". Zuletzt präsentierte Kate Ryan das Album "French Connection", eine Kompilation mit französischen Liedern der Künstlerin. Ein weiteres Album ist für das Jahr 2012 geplannt.
(2011)

ryan_kate

Videos auf Youtube
MP3 bei Musicload.de
Aktuelles bei Amazon
Ebay Auktionen
Konzertkarten bei Eventim



Kurz gefasst
  • Die offizielle Internetpräsenz von Kate Ryans : www.kateryan.be

  Die größten Hits von Kate Ryan

•   Désenchantée (2002, Original von Mylène Farmer, D #2 / Discofox)  
•   Libertine (2002, Original von Mylène Farmer, D #7 / Discofox)  
•   Ella elle l’a (2008, eine Coverversion des Hits von France Gall, D #10 / Discofox)  
(2011)

Kate Ryan
French Connection

Kate Ryan - French Connection
French Connection wurde 2009 veröffentlicht.
  • 1. Ella Elle L A
  • 2. Babacar
  • 3. Désenchantée
  • 4. Evidemment
  • 5. Mon Coeur Résiste Encore
  • 6. Tes Yeux
  • 7. La Promesse
  • 8. Toute Première Fois
  • 9. Les Divas Du Dancing
  • 10. Sage Comme Un Image
  • 11. Caminaré / Je Men Irai (mit Soraya)
  • 12. Voyage Voyage
  • 13. Desenchantée (New Version)
  • 14. Libertine (New Version)
  • 15. Evidemment (2N remix)