usa SCHERZINGER, NICOLE

Die amerikanische Sängerin, Schauspielerin, Model und Tänzerin mit russischen, hawaiischen und philippinischen Wurzeln, Nicole Scherzinger wurde am 29. Juni 1978 in Honolulu auf Hawaii / USA als Nicole Prescovia Elikolani Valiente geboren. Ihre Jugend verbrachte die Künstlerin in Louisville (Kentucky), wo sie mit ihrer Mutter im Alter von sechs Jahren hinzog. Nach der Schule studierte Nicole Theater und Tanz an der Wright State University in Dayton / Ohio. Ende der 90er Jahre wirkte sie als Sängerin in der Gruppe Days Of The New mit, 2001 nahm sie an der ersten Staffel des Fernsehcastings "Popstars" teil. Mit der Girls-Gruppe Eden's Crush hatte sie mit der Single "Get Over Yourself" einen Top 10 – Hit in der amerikanischen Hitparade. Da sich weitere Erfolge nicht einstellen wollten, löste sich die Gruppe 2002 auf. Kurz vor ihrem Durchbruch als Mitglied der Gruppe Pussycat Dolls nahm sie als Nicole Kea das Lied "Breakfast In Bed" auf, das im Film "50 First Dates" seine Verwendung fand. Der entscheidende Moment in der Karriere der Künstlerin kam, als sie 2003 Mitglied und Leadsängerin der Gruppe Pussycat Dolls, die anschließend weltweite Erfolge feiern sollte, wurde. Die erste Platte dieses Tanz- und Gesang-Ensembles "PCD" wurde zum Welterfolg und verkaufte sich millionenfach. Der Welhit "Don't Cha" kam in mehreren Ländern auf die Spitze der Single-Charts u.a. in Großbritannien, Deutschland, Frankreich, Kanada, Neuseeland, Belgien, Irland und Ausstralien. Nicole wurde bekannt und bekam unzählige Kooperations-Angebote u.a. von Rihanna oder Will Smith. Parallel zu ihrer Pussycat Dools – Karriere startete sie als Sängerin eine Solokarriere und nahm 2007 das nicht veröffentlichte Album "Her Name Is Nicole..." auf. Das erste veröffetlichte Studioalbum der Sängerin "Killer Love" erschien erst 2011. "Killer Love" kam in Großbritannien auf den achten Platz der LP-Charts und enthielt drei Top 5 – Singles in Großbritannien: "Poison", "Don't Hold Your Breath" und "Right There". 2014 veröffentlichte die Sängerin ihr zweites Album "Big Fat Lie", das jedoch an die Erfolge des Vorgängers nicht anknüpfen konnte.
(2014)

scherzinger_nicole

Videos auf Youtube
MP3 bei Musicload.de
Aktuelles bei Amazon
Ebay Auktionen
Konzertkarten bei Eventim



Nicole Scherzinger, Hey 2007Nicole Scherzinger, Hey 2007
Nicole Scherzinger, Poster, Hey!, 2007Poster, Yam, 2007

Nicole Scherzinger in Love don't Cost a Thing

Love Don't Cost a Thing

Nicole Scherzinger hat zunächst vergeblich versucht, sich als Schauspielerin für Filme und andere Auftritte in dieser Branche zu bewerben. Erst 2003 gelang ihr endlich der Durchbruch. Für die Filme "Chasing Papi" und "Love Don't Cost a Thing" durfte sie dann endlich vor die Kamera. In der Teenager-Komödie "Love Don't Cost a Thing", einer Neuauflage des Filmes "Can't Buy Me Love" von 1987 geht es um den Außenseiter Alvin Johnson, einen sympathischen und klugen Schüler einer Highschool - Abschlussklasse, dem das Herumhängen mit angeblich uncoolen Freunden leid ist und auch das Büffeln bedauert. Er wäre viel lieber einer von den "Elite"-Kids und wünscht sich eine dem entsprechend passende Freundin zu haben. Unerwartet bietet sich ihm die Gelegenheit seine Situation zu ändern als Paris Morgan, Kopf der Elite-Teens, der Wagen Ihrer Mutter bei einem Unfall demoliert wurde. Alvin bietet ihr seine Hilfe an, die 1500 Dollar teuren Ersatzteile fachmännisch einzubauen, wenn sie als Gegenleistung vorgibt, mit ihm auszugehen... Ob er durch sein neues übersteigertes Selbstwertgefühl nicht nur sein Stipendium riskiert sondern auch den Verlust seiner alten Freunde aufs Spiel setzt, sei dahingestellt. Auch die erhoffte wirkliche Beziehung mit Paris ist fraglich. Moral des Streifens: Die Begierde und Drang nach Ruhm und Anerkenntnis verleugnen oft den wahren Charakter und führen zum Verlust der wahren Freunden. In den Hauptrollen: Nick Cannon und Christina Mili


  Die größten Hits von Nicole Scherzinger

•   Baby Love (2007, D #5 / Rumba)  
•   Poison (2010, Killer Love, GB #3)  
•   Don’t Hold Your Breath (2011, Killer Love, GB #1 / Discofox)  
•   Right There (2011, Killer Love, GB #3)  
•   Boomerang (2013, GB #6)  
•   Your Love (2014, Big Fat Lie, GB #6 / Cha Cha Cha, Discofox)  
(2016)

Nicole Scherzinger - AutogrammkarteNicole Scherzinger - eine Autogrammkarte
Bravo Hip Hop Special, 2009 

Kurz gefasst
  • Ihr Studium an der Wright State University w Fairborn brach die Künstlerin 1999 ab.
  • Die Eltern von Nicole trennten sich, als Nicole 7 jahre alt war. Die Mutter heiratete anschließend den Amerikaner deutscher Abstammung Gary Scherzinger.
  • Seit 2008 war die Künstlerin mit dem Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton zusammen.
  • 2010 beteiligte sich die Künstlerin nach dem großen Erdbeben auf Haiti an der charitativen Veranstaltung „Hope for Haiti Now”. Sie wirkte hier bei dem Telefondienst mit.
  • 2010 gewann Nicole Scherzinger die 10. Staffel von Dancing with the Stars. Unter anderen konnte sie sich in dem Wettbewerb gegen Pamela Anderson durchsetzen. Nicole tanzte in dem Programm mit dem Profitänzer Derek Hough. Iim Finale präsentierte das Paar den argentinischen Tango.
  • 2011 saß Nicole Scherzinger neben Simon Cowell, Paula Abdul und L. A. Reid als Jurymitglied während der ersten Staffel der amerikanischen Version der Castingshow "The X Factor" auf der Bank. 2012 wirkte sie als Juror bei der britischen Ausgabe der Show mit.
  • Als Schauspielerin wollte Nicole eine Rolle in der James Bond – Verfilmung an der Seite von Daniel Craig übernehmen.





Google-Suche auf Music & Dance :

Mad