grossbritannien THE SHADOWS

The Shadows ist eine 1958 in London zunächst unter dem Namen The Drifters gegründete Begleitband für Cliff Richard. Der 1959 (auf Druck der amerikanischen Band "Drifters") in "The Shadows" geänderte Bandname soll auf ironische Weise auf das Dasein der Musiker im Schatten Cliff Richards hinweisen. Die Bandmitglieder waren Hank B. Marvin (deb. 28. Oktober 1941, Gitarre), Bruce Welch (geb. am 2. November 1941, Gitarre), Jet Harris (geb. am 6. Juli 1939, Bass) und Tony Meehan (geb. am 2. März 1943, Schlagzeug).. Während die Musiker einerseits als Begleitband von Cliff Richard populär werden, gelingt ihnen andererseits aber auch als eigenständige Formation der Sprung in die Charts. Mit ihren gitarrendominierten Instrumentalstücken sind sie schon bald nicht mehr aus den Hitlisten wegzudenken und werden zur Musiklegende. Durch die völlig neue Art der Gitarrenmusik gelingt ihnen die Geburt eines Sounds, der von melancholisch bis laut hallend, von schnellen Soli bis zu rhythmischen, langen Sequenzen reicht. Den ersten von zahlreichen Superhits landet die Band 1960 mit "Apache". "Apache" stürmt die internationalen Charts, übernimmt in mehreren Ländern die Führung der Hitlisten und wird zum größten Erfolg der Formation. Es folgen ebenfalls erfolgreiche Singles "Kon Tiki" (1961), "Wonderful Land" (1962), "Dance On" (1962) oder "Foot Trapper2 (1963), der erfolgreiche "Apache" bleibt aber ungeschlagen. Einen großen Teil des Erfolges verdankt die Gruppe Hank Marvin, einem Ausnahmegitarristen und erfolgreichen Songschreiber. Seine Songs werden auch von Interpreten wie Cliff Richard und anderen bekannten Künstlern gesungen. Im Laufe der Zeit wechseln die Mitglieder der Gruppe, doch die Band bleibt bis 2005 bestehen. 2005 beenden zunächst The Shadows offiziell mit der "Final Tour" ihre lange Karriere. 2008, anlässlich des 50-jährigen Bestehens der Band, kamen die Musiker wieder zusammen. Zu den bekanntesten und erfolgreichsten Alben der Shadows gehören: "The Shadows" (1961), "Dance With The Shadows" (1964), "20 Golden Greats" (1977), "String Of Hits" (1979), "Moonlight Shadows" (1986) und "Reflection" (1990).
(2008)

shadows_the

Videos auf Youtube
MP3 bei Musicload.de
Aktuelles bei Amazon
Ebay Auktionen
Konzertkarten bei Eventim



Kurz gefasst
  • Die offizielle Internetseite von The Shadows ist unter der Adresse www.theshadowsofficial.com zu erreichen (2008)
  • Am 30. Juni 1990 treten The Shadows gemeinsam mit Cliff Richard in Knebworth / Großbritannien für die Nordoff - Robbins Music Theraphy Clinic auf. Mit von der Partie u.a. Pink Floyd, Status Quo, Robert Plant und Paul McCartney.
  • Die erste erfolgreiche Nummer von The Shadows, "Apache", schrieb der britische Gitarrist Jerry Lordan.
  • Der einflussreichste Gitarrist bei The Shadows war Hank Marvin. Er zog Anfang der 70er nach Australien, kam aber zu diversen Auftritten immer wieder nach Europa zurück. 1988 hatte er einen Auftritt bei einem Konzert von Jean Michel Jarre vor 280.000 Besuchern in den Londoner Docklands.
  • 1975 repräsentieren The Shadows Großbritannien bei dem Eurovision Song Contest in Stockholm und mit dem Stück " Let Me Be The One" belegen sie den zweiten Platz. Sie mussten sich lediglich der holländischer Gruppe "Teach In" geschlagen geben, die mit dem Song "Ding-a-Dong" den Wettbewerb gewann.

  Die größten Hits von The Shadows

•   Apache (1960, D #10, GB #1)  
•   Man Of Mystery / The Stranger (1960, GB #5)  
•   F.B.I. (1961, GB #6)  
•   Frightened City (1961, GB #3)  
•   Kon-Tiki (1961, GB #1)  
•   The Savage (1961, GB #10)  
•   Wonderful Land (1962, GB #1)  
•   Guitar Tango (1962, GB #4)  
•   Dance On (1962, GB #1)  
•   Foot Tapper (1963, GB #1)  
•   Atlantis (1963, GB #2)  
•   Shindig (1963, GB #6)  
•   Geronimo (1963, GB #10)  
•   The Rise And Fall Of Flingel Bunt (1964, GB #5)  
•   Don't Make My Baby Blue (1965, GB #10)  
•   Don't Cry For Me Argentina (1978, GB #5)  
•   Theme From The Deer Hunter (Cavatina) (1979, GB #9)  
(2012)

The Shadows - Guitars In Love

The Shadows
Guitars In Love

Musiker: Hank Marvin, Bruece Welch, Brian Bennet, Cliff Hall
Audio CD, Dino Music, 1987

01. I Just Called To Say I Love You (S. WONDER)
02. Hello (L. RICHIE)
03. If You Leave Me Now (P. CETERA)
04. Albatross (GREEN)
05. Nights In White Satin (J. HARWARD)
06. Sailing (G. SUTHERLAND)
07. Imagine / Woman (J. LENNON)
08. You Don't Have To Say You Love Me (DONNAGIO, WICKHAM, NAPIER-BELL)
09. The Power Of Love (DE ROUGE, RUSH, MENDE, APPLEGATE)
10. Africa (PAICH, PORCARO)
11. Just The Way You Are (B. JOEL)
12. Three Times A Lady (L. RICHIE)
13. Change Of Address (WELCH, BENNETT, MARVIN)
14. I Know Him So Well (B. ANDERSSON, T. RICE, B. ULVAEUS)
15. Summer Love (MARVIN, WELCH, BENNETT)
16. Every Breath You Take (STING)