grossbritannien SPENCER DAVIS GROUP

Der Engländer Spencer Davis (geb. am 17. Juli 1939 in Swansea, Wales) war ein in Deutschland und Großbritannien ausgebildete Deutschlehrer. Außer Englisch spricht er fließend Deutsch, Französisch und Spanisch. Er spielte zunächst als Amateurmusiker in Folk- und Dixielandgruppen. Im Mai 1964 entschloss er sich ins Profigeschäft einzusteigen. Zusammen mit Steve Winwood (geb. am 12. Mai 1948, Piano, Orgel, Gitarre, Gesang), seinem Bruder Mervyn "Muff" Winwood (geb. am 5. Juni 1943, Bassgitarre, Gesang) und Peter York (geb. am 15. August 1942, Schlagzeug) gründete er die Band Spencer Davis Group. Er selbst sang in der Formation und bediente Gitarre, Harmonika, Piano und Orgel. Die Gruppe debütiert mit der Single "Dimples", einer Cover-Version des Songs von John Lee Hookers aus dem Jahr 1956. Dieser Versuch als auch die folgende bringen der Gruppe jedoch keinen Durchbruch. Erst 1965 mit der Komposition "Keep On Running" gelang dem Rock-Quartett der erste Millionenseller. "Keep On Running" schafft es in Deutschland auf Platz acht, in Großbritannien wird das Stück zum Nummer-1-Hit. Danach folgten noch "Somebody Help Me" (1966, ebenfalls ein Nummer-1-Hit), "Gimme Some Lovin' " (1966) und "I'm A Man" (1967). Mitentscheidend für den riesigen Erfolg der Formation waren die Darbietungen von Steve Winwood. Der jüngste Mitglied der Band war gerade 17 Jahre alt, als "Keep On Running" die Charts stürmte. Er verließ aber die Band 1967, um eine eigene Band Traffic zu gründen, und markierte so das Ende der großen Erfolge der Formation. Die Band versuchte es später mit anderen Sängern an alte Erfolge anzuknüpfen, jedoch ohne Erfolg. Wenig später stieg auch Peter York aus. Weiterer Personalmangel führte schließlich zur Auflösung der Gruppe im Jahr 1969. Eine Wiederbelebung der Band im Jahr 1973 misslang. 2006 kamen dann doch noch einige der ehemaligen Spencer Davis Group Musiker zusammen und machten weiter.
(2007)

spencer_davis_group

Videos auf Youtube
MP3 bei Musicload.de
Aktuelles bei Amazon
Ebay Auktionen
Konzertkarten bei Eventim



  Die größten Hits von Spencer Davis Group

•   Keep On Running (1965, D #8, GB #1 / Discofox, Jive)  
•   Somebody Help Me (1966, D #3, GB #1)  
•   Gimme Some Lovin' (1966, USA #7, GB #2)  
•   I'm A Man (1967, USA #10, GB #9)  

Kurz gefasst
  • Offizielle Internetpräsenz der Gruppe: www.spencer-davis-group.com