usa SPRINGSTEEN, BRUCE

Bruce Springsteen, das erste von drei Kindern Adele und Douglas Springsteens, kam am 23. September 1949 in Long Branch (New Jersey / USA) als Frederick Joseph Springsteen zur Welt. Der erfolgreiche amerikanische Gitarrist, Sänger und Komponist des Rock-Genres konnte bis dato weit über 100 Millionen Tonträger absetzen, sammelte mehrere Grammys und unter vielen Awards hat er auch einen Oscar. Seine musikalische Laufbahn begann er sehr früh, bereits mit 14 Jahren tätigte er seine ersten Aufnahmen. Nach diversen Versuchen mit anderen Bands gründete er 1971 die Band "The E Street Band", die ihn bis heute auf Tourneen begleitet. 1972 hatte der Musiker seinen ersten Plattenvertrag bei CBS in der Tasche, 1973 präsentierte er sein Debütalbum. Es war "Greetings From Asbury Park, N.J.", eine Platte, die ihm außer guten Kritiken noch keinen Durchbruch bescherte. Der kam erst mit seinem dritten Album "Born To Run", das 1975 veröffentlicht wurde. Das Album belegte in den amerikanischen LP-Charts den dritten Platz und markierte den Anfang seiner Weltkarriere, die der Musiker erfolgreich bis heute fortführen konnte. Mit dem Album "High Hopes" aus dem Jahr 2014 platzierte Bruce Springsteen insgesamt neun Nummer-1-Alben in den USA. Zu seinen bekanntesten Hits zählen "Dancing In The Dark" (1984) und "Born In The U.S.A." (1984), die aus dem Album "Born In The U.S.A." stammen. Für das Lied "Streets Of Philadelphia" aus dem Film "Philadelphia" (1993) kassierte der Musiker einen Oscar in der Kategorie "Best Original Song". 1999 wurde Bruce Springsteen in die "Rock and Roll Hall of Fame" aufgenommen. Seine erfolgreichsten Studioalben (Nummer-1-Alben in den USA) sind "The River" (1980), "Born In The U.S.A." (1984), "Tunnel Of Love" (1987), "The Rising" (2002, "Devils & Dust" (2005), "Magic" (2007), "Working On A Dream" (2009), "Wrecking Ball" (2012) und "High Hopes" (2014).
(2014)

springsteen_bruce

Videos auf Youtube
MP3 bei Musicload.de
Aktuelles bei Amazon
Ebay Auktionen
Konzertkarten bei Eventim



Working On A Dream

Working On A Dream

Ein Plakat kündigt das neue Album von Bruce Springsteen an. Das "Working On A Dream" wurde am 23. Januar 2009 unter dem Label Smi Col (Sony BMG) veröffentlicht. Das Werk ist sein 24ste Album, wurde von Brendan O'Brien produziert und mit E-Street Band eingespielt. Unter anderen befindet sich auf der Platte der Song "The Wrestler". "The Wrestler" hat Bruce für den gleichnamigen Mickey-Rourke-Film geschrieben und wurde dafür mit dem prestigereichen Golden Globe ausgezeichnet. Das Album "Working On A Dream" erreichte in mehrern Ländern den ersten Platz der LP - Charts, auch in Deutschland, Großbritannien und den USA. Alle Titel auf der Platte:
01. Outlaw Pete
02. My Lucky Day
03. Working On A Dream
04. Queen Of The Supermarket
05. What Love Can Do
06. This Life
07. Good Eye
08. Tomorrow Never Knows
09. Life Itself
10. Kingdom Of Days
11. Surprise, Surprise
12. Last Carnival
13. Wrestler
Mit dem neuen Album unter dem Arm machten sich Bruce & Co auf den Weg. 2009 tourten sie vorerst in den USA, dann ging es nach Europa. Es werden mehrere europäische Länder besucht und es gibt auch Konzerte in Deutschland. Unter anderen am 2. Juli in Olympiastadion München. Ein weiteres Deutschland - Konzert gibt es am 3. Juli in Frankfurt. Setlist aus dem Konzert in München:
  • Badlands
  • My Lucky Day
  • No Surrender
  • Outlaw Pete
  • Spirit In The Night
  • Working On A Dream
  • Seeds 
  • Johnny 99
  • Atlantic City
  • Seven Nights To Rock 
  • This Hard Land
  • Oh, Pretty Woman
  • Because The Night
  • Waitin' On A Sunny Day
  • The Promised Land  
  • The River
  • Kingdom Of Days 
  • Lonesome Day
  • The Rising 
  • Born To Run
  • Tenth Avenue Freeze-Out
  • Zugabe:
  • Hard Times
  • Bobby Jean
  • American Land
  • Detroit Medley
  • Glory Days
  • Dancing In The Dark

Bruce Springsteen
Streets Of Philadelphia
1993
Auf der "List of Rolling Stone's 500 Greatest Songs of All Time" (2013) ist Bruce Springsteen mit vier Titeln vertreten: "Born To Run", "Thunder Road", "Born In The U.S.A." und "The Rising", "Streets Of Philadelphia" konnte sich hier keinen Platz sichern. Das einzige mit einem Oscar preisgekröntes Stück von Bruce Springsteen "Streets Of Philadelphia" ist dagegen im Buch "1001 Songs, die Sie hören sollten, bevor das Leben vorbei ist" von Robert Dimery zu finden. Die Anfrage nach einem Song zum Film kam 1992 von dem Regisseur Jonathan Demme. Bruce durchlief zu diesem Zeitpunkt eine Durststrecke. Mit dem Titel landete er aber wieder in den Charts und feierte weltweite Erfolge. "Streets Of Philadelphia" wurde zu seinem ersten Nummer-2-Hit in Großbritannien und erstem Nummer-1-Hit in Deutschland. Neben einem Oscar kassierte die Ballade einen Golden Globe-Award und vier Grammys. Der Film "Philadelphia" – Kinopremiere 1993 – handelt von AIDS und Unrecht. Bei fünf Nominierungen wurde er mit zwei Oscars ausgezeichnet.
Song Empfelung: Streets Of Philadelphia
<     >

Bruce Springsteen bei Rolling Stone

Rolling Stone

Rolling Stone - Ausgabe 12/2007
Im Inhalt u.a. ein Interview mit Bruce Springsteen. 11/2007

  Die größten Hits von Bruce Springsteen

•   Hungry Heart (1980, USA #5)  
•   Dancing In The Dark (1984, Born In The U.S.A., GB #4, USA #2)  
•   Cover Me (1988, USA #7)  
•   Born In The U.S.A. (1984, Born In The U.S.A., USA #9, GB #5)  
•   I'm On Fire (1984, Born In The U.S.A., USA #6)  
•   Glory Days (1984, Born In The U.S.A., 1985, USA #5)  
•   I'm Goin' Down (1985, USA #9)  
•   My Hometown (1985, USA #6)  
•   Santa Claus Is Comin' To Town / My Hometown (1985, GB #9)  
•   War (1986, USA #8)  
•   Brilliant Disguise (1987, Tunnel Of Love, USA #5)  
•   Tunnel Of Love (1987, USA #9)  
•   Streets Of Philadelphia (1994, USA #9, GB #2, D #1)  
(2014)

Bruce Springsteen - Live in Köln 2007

Köln 2007

Mit Tourplakaten wird das Konzert von Bruce Springsteen in Köln am 13.12.2007 angekündigt.

Besonders empfehlenswert:Bruce Springsteen
Born To Run
1975
"Born To Run" ist das Durchbruch-Album von Bruce Springsteen. Die Platte erschien 1975 unter dem Label Columbia Records und erreichte den dritten Platz der amerikanischen LP-Charts. Neben "Born In The U.S.A." gehört "Born To Run" zu den Bestseller des Musikers. Bis 2006 gingen über sechs Millionen Exemplare des Albums über die Ladentheken. In dem Buch "Die 500 besten Alben aller Zeiten" des Magazins Rolling Stone landete die Produktion ganz vorne auf dem 18. Platz. Inhalt: Thunder Road, Tenth Avenue Freeze-Out, Night, Backstreets, Born To Run, She's The One, Meeting Across The River, Jungleland.
<     >

Kurz gefasst
  • Bruce Springsteen im Internet : www.brucespringsteen.net.
  • 2009 wurde Bruce Springstenn für Emmy (Super Bowl Halftime Show) in 5 Kategorien nominiert :
    - "Outstanding Directing For A Variety, Music Or Comedy Special"
    - "Outstanding Sound Mixing For A Variety Or Music Series Or Special"
    - "Outstanding Special Class - Short-format Live-Action Entertainment Programs"
    - "Outstanding Special Class - Short-format Live-Action Entertainment Programs"
    - "Outstanding Technical Direction, Camerawork, Video Control For A Miniseries, Movie Or A Special"
    Der Emmy ist der bedeutendste Fernsehpreis der USA und wird seit 1949 einmal jährlich vergeben.
  • In der Nacht von Freitag auf Samstag (22/23. Januar 2010) trat Bruce Springsteen bei der Benefiz - Gala für Haiti auf. Diese Spendenaktion brachte Millionen Dollar für die Opfer des Erdbebens. Bei dem Erdbeben am 12. Januar 2010 sind über 100.000 Menschen umgekommen. [1]




Weitere Themen :

Google-Suche auf Music & Dance :

Mad
[1] - mehr Infos über "Hope For Haiti Now" unter: musicanddance.de/Alicia Keys