grossbritannien STEWART, AL

Der britische Folk-Rock-Interpret Al Stewart wurde am 5. September 1945 in Glasgow (Schottland) geboren. Mit 16 Jahren brach er die Schule ab und nahm Gitarrenunterricht bei Robert Fripp, Mitgründer von King Crimson. Unter anderem sammelte er seine musikalischen Erfahrungen bei Tony Blackburn & The Sabres. Zu seinen Idolen in der Zeit gehörte Bob Dylan. Im Laufe der Jahre löste er sich von allen Vorbildern und begann seine eigenen Songs zu komponieren. Eigene Lieder, vorgetragen mit Gitarrenbegleitung, brachten ihm 1966 seinen ersten Plattenvertrag bei Decca Records ein. Nach der wenig erfolgreichen Single "The Elf" wechselt er zu Columbia Records. Sein Debütalbum "Bedsitter Images" aus dem Jahr 1967 beschert dem Musiker jedoch auch keinen nennenswerten Erfolg. Sein zweites Album "Love Chronicles", das 1969 herauskam, trotz guten Kritiken, ebenfalls. Seine drei folgenden Alben-Produktionen "Zero She Flies" (1970), "Orange" (1972) und das Konzeptalbum "Past, Present And Future" (1973), das sich kritisch mit der europäischen Geschichte auseinandersetzte, schlossen sich in der Hinsicht an die Vorgänger an. Die Wende kam erst mit dem Album "Modern Times" aus dem Jahr 1975. "Modern Times" belegte in den USA den 30. Platz. Dank der Zusammenarbeit mit Alan Parsons als Produzent erschienen anschließend die zwei erfolgreichsten Alben von Al Stewart "Year Of The Cat" (1976) und "Time Passages" (1978). Aus der Zeit stamen auch seine erfolgreichsten Singles: "Year Of The Cat" (1976), "On The Border" (1077), "Time Passages" (1978) "Song On The Radio" (1979) und "Midnight Rocks" (1980). Privat zog Al Stewart Mitte der 70er Jahre nach Los Angeles, wo er eine neue Heimat fand und einen Weinkeller betrieb. Auf seinem Konzeptalbum "Down In The Cellar" setzte sich der Musiker auch gleich mit dem Thema Wein auseinander. Trotz weiteren Alben kann er an seine großen Erfolge nicht mehr anknüpfen. Seine letzte Veröffentlichung war bis dato das Album "Sparks Of Ancient Light", das 2008 erschienen ist.
(2009)

stewart_al

Videos auf Youtube
MP3 bei Musicload.de
Aktuelles bei Amazon
Ebay Auktionen
Konzertkarten bei Eventim



Kurz gefasst
  • Die offizielle Internetpräsenz von Al Stewart: www.alstewart.com
  • 1988 trat Al Stewart bei der Night of the Proms auf.

  Die größten Hits von Al Stewart

•   Year Of The Cat (1976, USA #8)  
•   Time Passages (1978, USA #7)  
(2013)





Google-Suche auf Music & Dance :

Mad