cd Die Tanzplatte des Jahres





Tanzplatte des Jahres 1967/68

Die Tanzplatte des Jahres 67/68

Hugo Strasser
und sein Tanzorchester
Vinyl LP
SME 74 302
EMI Electrola

01. Wonderful Dancing (Waltz, Strasser)
02. Pourquoi Mon Amour Tango, Pascal / Mauriat)
03. Santa Fe (Quickstep, Sky)
04. Rosenfest (Walzer, Teubner)
05. Schiwago - Melodie (Slowfoxtrot, Jarre)
06. Jive Sixty - Eight (Boogie / Jive, Strasser / Pleyer)
07. Puppet On A String (Cha-Cha-Cha, Martin)
08. Somethin' Stupid (Rumba (Mambo-Bolero), Parks)
09. Isabelita (Samba, Ehrlinger)
10. Please Mr. Movingman (Blues-Boogie, Meshell / Barr)
11. Ranch Party (Beat, Ponyjerk)
12. Silence Is Golden (Beat, Gandio / Creve)

Hugo Strasser - Die Tanzplatte des Jahres 1969/70

Hugo Strasser - Die Tanzplatte des Jahres 1969/70

Vinyl LP
C 062-28459
EMI

01. LES BICYCLETTES DE BELSIZE (Waltz 30 T/M, Reed-Mason, Arr. Ehrlinger)
02. TANGO CARINA (Tango 33 T/M, Strasser, Arr. Tauber)
03. MATHILDA (Quickstep 52 T/M, Span, Arr. Tauber)
04. LA PREMIERE ETOILE (Walzer 60 T/M, Mauriat-Pascal, Arr. Tauber)
05. RISING STARS (Slowfoxtrot 29 T/M, Strasser, Arr. Tauber)
06. AQUARIUS (Jive 44 T/M, McDermot, Arr. Pleyer)
07. INTAKO (Cha-Cha 33 T/M, Strasser, Arr. Tauber)
08. PARA ESTO (Rumba 28 T/M, Ehrlinger-Tauber, Arr. Ehrlinger)
09. DIZZY (Samba 55 T/M, Roe-Weller, Arr. Pleyer)
10. EL PRIMERO (Pasa doble 60 T/M, Benny Sky, Arr. Pleyer)
11. OH HAPPY DAY (Soft Beat 31 T/M, Trad., Bearb.: Ehrlinger, Arr. Ehrlinger)
12. LET'S DANCE (Rock'n'Roll 44 T/M, E.M. Morris, Arr. Tauber)

Hugo Strasser
und die Tanzplatte des Jahres

Die erste Tanzplatte des Jahres gab es 1966. Dahinter verbirgt sich die Fachzeitschrift "Tanz-Illustrierte", die mit der erste Ausgabe eine vieljährige Produktion einer Schallplatten - Reihe mit Tanzmusik angestoßen hat. Die musikalische Leitung übernahm Hugo Strasser mit seinem Tanzorchester. Es existierte stets eine enge Zusammenarbeit zwischen ihm, der Zeitschrift "Tanz-Illustrierte" und dem Allgemeinen Deutschen Tanzlehrerverband. Man bildete sogar einen speziellen Arbeitsstab "Tanzplatte des Jahres", der bestimmte, welche Stücke auf die Platte kommen. Eine solche musikalische Unterstützung für Tanzschulen und Tanzklubs wurde notwendig. Die Zeiten haben sich geändert und die Veränderungen schritten immer schneller voran. In den 60ern erobert die Beatlemania so gut wie die ganze Welt. Die Rocker a la Rolling Stones beherrschen die musikalische Bühne. Keine geeignete Musik für einen Tango oder Walzer. Die Discoära steht kurz vor der Tür und wird bald alles dagewesene in den Schatten stellen. Dass es danach noch dicker kommt, ahnt vorerst niemand. Der Hip Hop aus der New Yorker Bronx, der etwas später die Welt in die Zange nehmen wird, ist zu diesem Zeitpunkt noch kein Gesprächsthema. Angesicht dieser Wandlung musste sich die Tanzschule musikalisch verändern, um auf neue Zugänge zu hoffen und alte zu behalten. Trotz dass Hugo Strasser eher für den Traditionalisten gehalten wurde und so mancher bereit war zu schwören, für Beat- und Discomusik gibt es keinen Platz in seinem Repertoire, kam alles doch anders. Die "Tanzplatte des Jahres" ist ein sehr interessanter Beleg aus der Zeit, in dem man durch intelligente Zusammenstellungen das "Alte", versehen mit einer frischen Brise, traditionsbewusst beibehielt und dem "Neuen" Respekt und Akzeptanz entgegen brachte. Es gab auch weitere Ziele. Bei allen Platten gibt es Angaben über die Tempi. Eine wichtige Information für alle Turniertänzer, die sich bei ihren Schritten und Figuren an bestimmte Regeln halten müssen. Hier standen die Autoren vor einer besonderen Herausforderung. Die Platten sollten an alle adressiert werden. In einer Tanzschule werden aber die gleichen Tänze meist mit einem anderen Tempo getanzt. So ist man hier z.B. bei einer Cha-Cha-Cha deutlich langsamer. Des weiterem ist das die Zeit, wo vor kurzem das Welttanzprogramm eingeführt wurde. Der Bedarf nach einer "einheitlichen" Musik war groß.
"Die Tanzplatte des Jahres" wurde zum Erfolg und machte Hugo Strasser für Jahrzehnte zu einem Symbol der guten Tanzmusik im In und Ausland. Bis in die 90er Jahre hinein behauptet er sich mit seiner Truppe auf einem Spitzenplatz in der Weltrangliste der führenden Tanzorchester. Die letzte "Tanzplatte des Jahres" kam im Jahr 1996 auf den Markt und schloss eine aus 30 Platten bestehende Kollektion der Tanzmusik ab. Als sich die Außenwelt musikalisch weiter verwandelte, bekamen auch andere Autoren das grüne Licht von ADTV für weitere "Tanzplatten", um noch mehr Soundabwechslung in die Tanzschule zu bringen. So gab es "Tanzplatte" - Produktionen z.B. von Max Greger und Günter Noris. Es bleibt jedoch unbestritten, dass die "Tanzplatte des Jahres" das Werk von Hugo Strasser ist. Sie machte ihn mit seiner 30er - Kollektion zu einer Legende der deutschen Tanzfläche. Die "Tanzplatte des Jahres" von Hugo Strasser ist die erfolgreichste Tanzmusik-Produktion der Nachkriegszeit in Deutschland.
Es mag sein, dass der Name der Ausgabe, "Tanzplatte", einen nicht Tänzer etwas irritieren kann und ihn daran hindern wird , eine Platte aus der Reihe aufzulegen. Völlig unnötig. Die Platten sind ebenfalls jedem "nur" Zuhörer zu empfehlen. Mit seinen 30 Tanzplatten legt Hugo Strasser einen außerordentlich starken Auftritt hin und liefert Swing Musik auf dem höchsten Niveau.
Die Tanzplatte 1980

Die Tanzplatte des Jahres '80
Hugo Strasser
und sein Tanzorchester

Ausgewählt vom Arbeitsstab "Tanzplatte des Jahres" in Zusammenarbeit mit dem Allgemeinen Deutschen Tanzlehrerverband und der Redaktion "tanz-lllustrierte"

Produzent: Hugo Strasser
Toningenieur: Heinz Gärtig
Musikkassette 1C 266-45 692
Electrola / EMI - 1979

01. Mucho dinero (Schweppe / Arr.: Dirk Schweppe, Cha-Cha-Cha 32 T/M, 3'08)
02. Santa Monica (Hugo Strasser / Etienne Cap / Arr.: Etienne Cap, Rumba 28 T/M, 2'54)
03. Copacabana (B. Manilow / W. Sussman /J. Feldman / Arr.: Etienne Cap, Samba 57 T/M, 2'42)
04. Some Girls (N. Chinn /M. Chapman / Arr.: Dirk Schweppe, Jive 37 T/M, 3'26)
05. Iberia (Pasodoble64T/M) (Etienne Cap / Hugo Strasser / Arr.: Etienne Cap, Pasodoble 64T/M, 3'11)
06. Disco - Medley (Disco - Dancing 31 T/M)
a) Pop Muzik - R. Scott / Arr.: Thomas Strasser, 1'13
b) Born To Be Alive - P. Hernandez / Arr.: Thomas Strasser, 1'38
c) Head Over Heels In Love - (C. Norman / P. Spencer / Arr.: Thomas Strasser, 1 '55)
07. Promises (R. Feldman / R. Linn / Arr.: Dirk Schweppe, Foxtrott 50 T/M, 2'07)
08. Claudine (Hugo Strasser / Arr.: Dirk Schweppe, Langsamer Walzer 30 T/M, 2'58)
09. Ich küsse Ihre Hand, Madame (F. Rotter / R. Erwin / Arr.: Werner Tauber, Tango 33 T/M, 2'39)
10. Hofgarten (Hugo Strasser / Werner Tauber / Arr.: Werner Tauber, Wiener Walzer 60 T/M, 2'40)
11. Halleluya (Medium Fox 44 T/M) (K. Oshrat /S. Orr / Arr.: Dirk Schweppe, Medium Fox 44 T/M, 2'40)
12. La vie en rose (Schau mich bitte nicht so an) (Louiguy / Arr.: Werner Tauber, Slow 29T/M, 2'45)
13. Rock 'n' Roll - Medley (Rock'n'Roll 48 T/M)
a) Rock'n'Roll Is Back - Roker / Hawkins / Arr.: Werner Tauber, 1'24
b) Rock-a-Beatin Boogie (Bill Haley / Arr.: Werner Tauber, 1'07
c) Shake, Rattle And Roll (Calhoun / Arr.: Werner Tauber, 1'16)

Tanzplatte des Jahres von Hugo Strasser

Die Tanzplatte des Jahres '81
Hugo Strasser
und sein Tanzorchester

Vinyl LP
1C 066-46 095
EMI Electrola 1980

Die Tanzplatte 1981Ausgewählt vom Arbeitsstab "Tanzplatte des Jahres" in Zusammenarbeit mit dem Allgemeinen Deutschen Tanzlehrerverband und der Redaktion "tanz-lllustrierte".
Arbeitsstab Tanzplatte des Jahres:
Hans-Georg Schnitzer, Herausgeber "tanz-lllustrierte" und die Tanzlehrer Gerd Hädrich, Wally Kaechele, Bobby Lindan, Rainer Salmen, Wolfgang Steuer.

Produzent: Hugo Strasser
Toningenieur: Heinz Gärtig / Harald Lepschies,
Studio: Trixi München

Musikkassette 1C 266-46 095
Electrola / EMI
01. Weekend (G. Koerts / G. Koerts / Arr.: D. Schweppe, Cha-Cha-Cha 33 T/M, 2'48)
02. Rumba - Medley (Rumba 28 T/M, 2'53)
a) Sun Of Jamaica (W. E. Stein / W. Jass / Arr.: E. Cap)
b) What's Another Year (S. Healy, S. Healy / Arr.: E. Cap)
03. It's A Real Good Feeling (H. Steinhauer / V. Promo / Arr.: E. Cap, Samba 56 T/M, 2'42)
04. Jive '81 (Dirk Schweppe / Arr.: D. Schweppe, Jive 38 T/M, 2'53)
05. Rockabilly Rebel (Bloomfield / Bloomfield / Arr.: Th. Strasser, Rock'n'Roll 48 T/M, 1'58)
06. Disco-Dancing-Medley (Disco-Dancing 32 T/M, 2'53
a) I See A Boat On The River (Rulofs / Farian / Winger / Jay / Arr.: Th. Strasser )
b) Aloha-oe / Until We Meet Again (0. Bendt / J.Petersen / E.Clinton / Arr.: Th. Strasser)
07. Theater (R. Siegel / B. Meinunger / Arr.: W. Tauber, Foxtrott 44 T/M, 3'01)
08. Josefine (Hugo Strasser / Arr.: W. Tauber, Langsamer Walzer 31 T/M, 2'35)
09. Maria Celina (Pedro Valeria / Arr.: W.Tauber, Tango 33 T/M, 3'05)
10. Galaball (Hugo Strasser/Arr.: W. Tauber, Wiener Walzer 60 T/M, 2'09)
11. Moonlight And Shadow (Friedrich Holländer / Arr.: W.Tauber, Langsamer Foxtrott 29 T/M, 2'32)
12. Jogging (Werner Tauber / Arr.: W.Tauber, Foxtrott (Ouickstep) 46 T/M, 2'10)
13. Funky Town (S. Greenberg / Greenberg / Arr.: Th. Strasser, Disco-Dancing 31 T/M, 2'53)

Die Tanzplatte 1983

Die Tanzplatte des Jahres '83
Hugo Strasser
und sein Tanzorchester

Ausgewählt vom Arbeitsstab "Tanzplatte des Jahres" in Zusammenarbeit mit dem Allgemeinen Deutschen Tanzlehrerverband und der Redaktion "tanz-lllustrierte".

Musikkassette 1C 288 - 46 650 T
Electrola / EMI
Printed in Holland

01. Brazil 2'18
02. Jovana 2'41
03. Ein bißchen Frieden 2'49
04. Copa Tropicana 3'18
05. Jive - Medley 4'13
a) Ich will Spaß
b) Sommersprossen
c) Rosemarie
06. Skandal im Sperrbezirk 2'36
07. The lady is a tramp 2'58
08. Isabelle 2'35
09. La Cumparsita 2'42
10. Flowers in the sun 2'59
11. Adios amor 3'19
12. It's only a papermoon 2'32
13. Disco - Medley 4'28
a) Felicita
b) Una notte speciale
c) Non succedera piu

Die Tanzplatte 1985

Die Tanzplatte des Jahres 1985
Hugo Strasser
und sein Tanzorchester

Orchester:
Sax: Hans Wolf / Horst Reipsch / H. J. Stelzer / Kurt Kümpel / Werner Tauber
Tromp.: Etienne Cap / Dieter Bilsheim / Viktor Behrens
Pos.: Georges Delagaye / Walter Rab / Josef Güntner / Otto Bredl / Lothar Ladentin
Drums: Alan Waterson
Bass: Eric Stevens
Git.: Dirk Schweppe
Piano: Lada Base
Perc.: Claudio Szenkar

Aufgenommen im Mai 1984 im EMI Studio II, Köln
Tonmeister: Kurt G. Lorbach
Produzent: Hugo Strasser
Musikkassette 1C 266 1469204

01. Samba Cielito (M: Trad./ Bearb.: E. Cap / Arr.: E. Cap, Samba 52 T/M, 3'02)
02. Querida (M: Dirk Schweppe/Arr.: D. Schweppe, Cha-Cha 32 T/M, 2'50)
03. Ich hätt' getanzt heut nacht (I Could Have Danced All Night) (M: F. Loewe / Lerner / Arr.: Th. Strasser, Rumba 28 T/M, 2'43)
04. Espana Cani (Spanischer Zigeunertanz) (M: Pascual Marquina / Arr.: D. Schweppe, Paso-Doble 62 T/M, 2'02)
05. On The Sunny Side Of The Street (M: McHugh / Arr: D. Schweppe, Jive 42 T/M, 2'38)
06. Hound Dog (M: Leiber / Stoller / Arr.: Th. Strasser, Rock'n' Roll 40 T/M, 2'21)
07. St. Louis Blues (M: W. C. Handy / Arr.:E. Cap, Marsch 30 T/M, 3'06)
08. Claudia (M: Hugo Strasser / Arr.: W. Tauber, Lgs. Walzer 30 T/M, 3'12)
09. Tango - Medley Tango 33 T/M, 4'10
a. Hernando's Hideaway (M: Adler / Ross / Arr.: W. Tauber)
b. Ay Ay Ay (M: Trad. / Bearb.: W. Tauber / Arr.: W. Tauber)
c. La Golondrina (M: Trad. / Bearb.: W. Tauber / Arr.: W. Tauber)
10. Summer Love (M: Hugo + Thomas Strasser / Arr: Th. Strasser, Wiener Walzer 60 T/M, 2'20)
11. Ganz leis erklingt Musik (M: Kurt Dörflinger / Arr. W. Tauber, Slowfox 30 T/M, 2'27)
12. Get Me To The Church On Time (M: F. Loewe / Lerner / Arr: E. Cap, Quickstep 52 T/M, 2'44)
13. On The Street Where You Live (M: F. Loewe / Lerner / Arr: W. Tauber, Foxtrot 46 T/M, 3'02)

Die Tanzplatte des Jahres auf Kassette

In den Erscheinungsjahren waren die Tanzplatten auf allen erhältlichen Tonträgern erhältlich. Es waren in der Zeit Vinyl - Schallplatten, MusiCassetten und später CD's. Hier die Musik von Hugo Strasser auf Kassette.
Hugo Strasser - Tanzplatte auf Musikkassette
Gewusst?
  • MC - Musiccassette
    Musiccassette (Audiocassette) oder ganz kurz MC ist eine Tonbandkassette , die den Vorteil gegenüber alten Tonbändern hatte, dass das Einfädeln des Bandes entfiel. Man brauchte eine Musiccassette lediglich in das Abspielgerät einlegen und schon konnte man Musik hören. Eine Musiccassette in der Standardausführung brachte es auf 2x30 Minuten Abspielzeit. Die neue Entwicklung stammt aus Holland und wurde von der Firma Philips im Jahr 1963 auf den Markt gebracht. Sehr schnell entwickelte sie sich zu einem Massenmedium und erlebte ihren Höhepunkt an Popularität in der Zeit nach 1979, als die Firma Sony den Walkman auf den Markt brachte. Nach der Einführung von CDs und später Verbreitung von MP3 - Players verlor sie allmählich an Bedeutung bis sie schließlich um die Jahrtausendwende ihre Bedeutung praktisch ganz verloren hatte.

Die Tanzplatte 1986

Die Tanzplatte des Jahres '86
Hugo Strasser
und sein Tanzorchester

Besetzung:
SAXOPHON: Hans Wolf / Horst Reipsch / H.J. Stelzer / Kurt Kümpel / Werner Tauber
TROMPETE: Etienne Cap / Walter Rab / Dieter Bilsheim / Viktor Behrens
POSAUNE: Marc Mestrez / Lucas Schmid / Georges Delagaye / Josef Güntner.
DRUMS: Alan Waterson
BASS: Eric Stevens
GITARRE: Dirk Schweppe / Thomas Strasser.
PIANO: Ladia Base
PERCUSSIONS: Hans Wolf
Eine Streichergruppe unter der Leitung von Ferdy Klein

Aufgenommen im Juni 1985 im EMI Studio II, Köln
TONMEISTER: Kurt G. Lorbach
PRODUZENT: Hugo Strasser

Für Training und Turniere empfohlen vom Deutschen Tanzsportverband e.V.

Musikkassette 1C 266 14 7080 4
EMI Electrola

01. Chante... Comme Si Tu Devais Mourir - Samba
02. I Just Called To Say I Love You - Rumba
03. Chattanooga Shoe Shine Boy - Jive
04. Todo Claro - Cha Cha Cha
05. Sitha - Langsamer Walzer
06. Creole Love Call - Blues
07. Good Golly Miss Molly - Rock 'n' roll
08. Thou Swell - Quickstep
09. Valse D'été - Langsamer Walzer
10. Memory - Slow - Fox (Aus dem Musical "Cats")
11. Big Jive - Jive
12. Rodmann's Tango - Tango
13. Keep in touch - Foxtrot
14. Chim-Chim-Cheri - Wiener Walzer (Aus dem Walt Disney Film "Mary Poppins")

Die Tanzplatte 1987

Die Tanzplatte des Jahres 1987
Hugo Strasser
und sein Tanzorchester

Aufgenommen im Juli 1986 im Studio Meilhaus, München
Toningenieur: Robert Meilhaus
Seite 1 Titel 4 und 7 in den EMI Studios, Köln Tonmeister: Kurt G. Lorbach
Produzent: Hugo Strasser

Musikkassette 1C 266 14 7197 4
1986 EMI Electrola GmbH

01. Goody Goody (M: Harry Warren / Arr: D. Schweppe, Vocal: Pat Simon, Solo-Klarinette: Hugo Strasser, Quickstep 49 T/M, 2'55)
02. Katja (M: Hugo Strasser / Arr.: W. Tauber, Solo-Klarinette: Hugo Strasser, Solo-Gitarre: Dirk Schweppe, Lgs. Walzer 30 T/M, 2'58)
03. Tango Militaire (M: Edmund Kötscher / Arr.: W. Tauber, Solo-Akkordeon: Hans Wolf, Tango 33 T/M, 2'20)
04. New York, New York (M: Kander / Arr.: D. Schweppe, Slow-Fox 30 T/M, 3'13)
05. Domino (M: Louis Ferrari / Arr.: D. Schweppe, Solo-Klarinette: Hugo Strasser, Solo-Akkordeon: Hans Wolf, Wiener Walzer 60 T/M, 3'15)
06. Skyliner (M: Charlie Barnet / Arr.: E. Cap, Vocal: Pat Simon, Solo-Klarinette: Hugo Strasser, Quickstep 52 T/M, 2'47)
07. Nikita (M: Elton John / Bernie Taupin / Arr.: W.Tauber, Tenor-Saxophon: Werner Tauber, Blues 22 T/M, 3'38)
08. Atlantis Is Calling (M: Dieter Bohlen / Arr.: Th. Strasser, Disco 30T/M, 3'35)
09. Dob's Boogie (M: Walter Dobschinski / Arr.: W. Tauber, Jive 46T/M, 2'41)
10. Etüde (M: F. Chopin / Bearb. + Arr.: W. Tauber, Solo - Klarinette: Hugo Strasser, Rumba 28 T/M, 3'23)
11. Trumpet Cha Cha (M: Etienne Cap / Arr.: E. Cap, Vocal: Pat Simon, Solo-Trompete: Etienne Cap, Cha-Cha 32 T/M, 2'56)
12. Con Fuego (M: Hugo Strasser / Arr.: E. Cap, Samba 53 T/M, 3'06)
13. As Time Goes By (M: H. Hupfeld / Arr: E. Cap, Solo-Klarinette: Hugo Strasser, Blues 20 T/M, 2'43)
14. Rockmobil (M: Thomas Strasser / Arr.: Th. Strasser, Rock'n'Roll 44 T/M, 3'17)
15. Midnight Lady (M: Dieter Bohlen / Arr.: Th. Strasser, Solo-Klarinette: Hugo Strasser, Gitarre: Thomas Strasser, Tenor-Saxophon: Werner Tauber, Slow Beat 22 T/M, 3'13)
16. Polka Vienna (M: Joh. Schrammel / Bearb. + Arr.: D. Schweppe, Disco - Polka 30 T/M, 3'09)

Die Tanzplatte 1988

Die Tanzplatte des Jahres 1988
Hugo Strasser
und sein Tanzorchester

Die einzige autorisierte ADTV-Tanzplatte 1988. Vom Allgemeinen Deutschen Tanzlehrerverband fachlich geprüft: Besonders empfehlenswert! Aufgenommen im Mai 1987 in den EMI Studios Köln.
PRODUZENT: Hugo Strasser
TANZBERATUNG: Das ADTV-Team Ernst Fern, Düsseldorf / Alfred Bartels, Hamburg / Peter Wolff, Bielefeld

ORCHESTER:
HUGO STRASSER, Solo-Klarinette
SAXOPHONE: Hans Wolf (+ ak, cl, fl), Werner Tauber (+ cl), Lance Burton (+ cl), Horst Reipsch (+ cl), Kurt Kümpel (+ cl, fl)
TROMPETEN: Etienne Cap, James Polivka, Viktor Behrens, Walter Rab
POSAUNEN: Hans Ehrlinger, Georges Delagaye, Josef Güntner, Heinz Weiher
PIANO/SYNT: Ladia Base
GITARREN: Dirk Schweppe, Thomas Strasser
BASS: Eric Stevens
DRUMS: Alan Waterson
PERCUSSION: Willy Ketzer

Musikkassette 288 14 7285 4
1987 EMI Electrola

01. AMERICAN PATROL (M; F. W. Meacham (P. D.)/ Bearb. + Arr.: W. Tauber, FOXTROTT 46 T/M, 3'14)
02. LA LUNA (M: Hugo Strasser / Thomas Strasser / Arr.: Th. Strasser, LANGSAMER WALZER 3O T/M, 3'37)
03. TANZE MIT MIR IN DEN MORGEN (MITTERNACHTSTANGO) (M: Karl Götz / Arr.: W. Tauber, TANGO 32 T/M, 2'27)
04. WUNDERBAR (M: Cole Porter / Arr.: D. Schweppe, WIENER WALZER 6O T/M, 2'45)
05. WHEN YOU'RE SMILING (M + T: Mark Fisher / Joe Goodwin / Larry Shay / Arr.: E. Cop, FOXTROTT 46 T/M, 2'17)
06. CRAZY RHYTHM (M: Josef Meyer / Roger Wolfe Kahn / Arr.: W. Tauber, QUICKSTEP 5O T/M, 2'52)
07. MOONLIGHT AND ROSES (M + Orig. T: Ben Black / Nell Moret / Arr.: Th. Strasser, SLOW-FOX 3O T/M, 4'04)
08. UNDECIDED (M: Charles Shavers / Arr.: E. Cap, CHA-CHA 3O T/M, 3'06)
09. FRENESIE (M: Alberto Dominguez / Arr.: D. Schweppe, CHA-CHA 32 T/M, 3'28)
10. TARA'S THEME (Thema des MGM-Films "Vom Winde verweht", M: Max Steiner / Arr.: Th. Strasser, RUMBA 28 T/M, 2'58)
11. AY, AY, AY, MARIA (MARIA DE BAHIA) (M: Paul Misraki / Arr.: E. Cap, SAMBA 55 T/M, 2'46)
12. SWEET GEORGIA BROWN (M + Orig. T: Ben Bernie / Kenneth Casey / Maceo Pinkard / Arr.: W. Tauber, JIVE 38 T/M, 3'39)
13. REET PETITE (ROS' MARIE!) (JIVE 44 T/M) (M + Orig. T: Berry Gordy Jr./ Tyran Carlo / Arr.: D. Schweppe, JIVE 44 T/M, 2'38)
14. GITANO (M: Dirk Schweppe / Etienne Cap / Arr.: D. Schweppe, PASO DOBLE 6O T/M, 3'28)

Die Tanzplatte 1989

Die Tanzplatte des Jahres 1989
Hugo Strasser
und sein Tanzorchester

Aufgenommen: 27.6.-3.7.1988 im Meilhaus-Studio, München-Pasing
Produzent: Hugo Strasser

Orchester Hugo Strasser:
Hugo Strasser, Solo-Klarinette
Saxophone: Hans Wolf (+cl. fl, akk. perc.), Werner Tauber (+cl), Kurt Kümpel (+cl, fl), Otto Staniloi (+cl), Horst Reipsch (+cl).
Trompeten: Etienne Cap, James Polivka, Walter Rab, Viktor Behrens
Posaunen: Hans Ehrlinger, Georges Delagaye, Josef Güntner, Fritz Gläser
Piano/Synt./Keyboards: Ladia Base
Gitarre: Dirk Schweppe
Bass: Eric Stevens
Drums: Werner Schnitt

01. Old Mac Donald (M: Trad. / Bearb. + Arr.: Werner Tauber, Foxtrott 44 T/M, 3'00)
02. Hawaiian Waltz (M: Hugo Strasser / Arr.: D. Schweppe, Langsamer Walzer 30 T/M, 3'01)
03. Lass uns träumen am Logo Maggiore (M: Benny de Weille / Arr.: W. Tauber, Tango 33 T/M, 3'05)
04. That's Amore (M: H. Warren / Arr.: D. Schweppe, Wiener Walzer 60 T/M, 3' 15)
05. Sag' beim Abschied leise Servus (M: Peter Kreuder / Arr.: W. Tauber, Langsamer Walzer 29 T/M, 2'58)
06. Puttin On The Ritz (M: Irving Berlin / Arr: D. Schweppe, Quickstep 52 T/M, 3'04)
07. You're Nobody 'til Somebody Loves You (M: Russ Morgan / Arr.: Th. Strasser, Slow-Fox 29 T/M, 3'52)
08. Sway (M: Pablo Beltran Ruiz / Arr.: E. Cap, Cha-Cha-Cha 33 T/M, 2'35)
09. Wo meine Sonne scheint (Island In The Sun) (M: Harry Belafonte & Lord Burgess / Arr.: Th. Strasser, Rumba 29 T/M, 3'12)
10. Angelico (M: Trad./ Pedro Valeria / Bearb.: + Arr.: Etienne Cap, Samba 54 T/M, 3'06)
11. String Of Pearls (M: Jerry Gray / Arr.: W. Tauber, Jive 38 T/M, 2'49)
12. Mr. Anthony's Boogie (M: Ray Anthony & George Williams / Arr.: Th. Strasser, Boogie Woogie 44 T/M, 2'15)
13. Hey Mambo (M; Barry Manilow / Arr.: E. Cap, Mambo 56 T/M, 3'l2)
14. Espana Ole (M: Dirk Schweppe / Thomas Strasser / Arr.: D. Schweppe, Paso doble 60 T/M 2'04)