usa more BARBRA STREISAND





Barbra Streisand - The Essential

Barbra Streisand
The Essential

Audio Doppel-CD, Columbia (Sony), 2002

Disk: 1
01. A Sleepin' Bee 
02. Cry Me A River 
03. I Stayed Too Long At The Fair 
04. Lover, Come Back To Me 
05. People 
06. My Man 
07. Second Hand Rose 
08. He Touched Me 
09. Don't Rain On My Parade 
10. Happy Days Are Here Again 
11. On A Clear Day (You Can See Forever) 
12. Stoney End 
13. Since I Fell For You 
14. What Are You Doing The Rest Of Your Life? 
15. The Way We Were 
16. All In Love Is Fair 
17. Lazy Afternoon 
18. Evergreen 
19. My Heart Belongs To Me 
20. You Don't Bring Me Flowers (Duet With Neil Diamond) 
21. The Main Event/Fight 
22. No More Tears (Enough Is Enough) (Duet With Donna Summer) 
Disk: 2
01. Woman In Love 
02. Guilty 
03. Comin' In And Out Of Your Life 
04. Memory 
05. Papa, Can You Hear Me? 
06. A Piece Of Sky 
07. Putting It Together 
08. Not While I'm Around 
09. Send In The Clowns 
10. Somewhere 
11. All I Ask Of You 
12. Children Will Listen 
13. As If We Never Said Goodbye 
14. I Finally Found Someone (Duet with Bryan Adams) 
15. Tell Him (Duet with Celine Dion) 
16. I've Dreamed Of You
17. Someday My Prince Will Come (previously unreleased) 
18. You'll Never Walk Alone (previously unreleased)

Tour 2007

2007 befindet sich Barbra Streisand auf Tour, hat mehrere Termine in Europa und einen Auftritt in Deutschland. Am 30. Juni 2007, kurz nach 20.00 Uhr, betrat die herausragende Ikone des Films und Musik erstmals in ihrer 47-jährigen Karriere eine deutsche Konzertbühne. Im Gefolge ein 58-köpfiges Orchester. Einmal ließ sie wissen: wegen des Holocausts wird sie niemals den deutschen Boden betreten. 2007, mit 65 Jahren, bricht sie das Versprechen und begrüßt ihre deutschen Fans ausgerechnet in der von den Nazis anlässlich der Olympischen Spiele 1936 erbauten Freilichtbühne in Berlin. 18000 aus ganz Deutschland angereisten Fans jubeln ihr zu. Ganz Deutschland verstand es, den Besuch der Künstlerin zu würdigen : umfangreiche und ausführliche Artikel gab es in allen Zeitungen quer durch das ganze Land. Ein solcher Auftritt ist eine Sensation, Rarität und besonderes Ereignis zugleich : 27 Jahre ihrer Karriere hat sie überhaupt keine größeren Konzerte gegeben. Hinzu kommt, dass die schüchterne Perfektionistin grundsätzlich die Öffentlichkeit und Interviews mied.

Dafür, dass nur Fans da sind, haben die Organisatoren im Vorfeld gesorgt. Die Eintrittskarten kosteten von 114 bis 555 Euro, richtige Liebhaber-Preise. In Deutschland kein so großes Problem. In Italien gab es dagegen Proteste wegen zu hoher Eintrittspreise wodurch auch das Tournee-Auftaktkonzert in Rom abgesagt und nach Zürich verlegt wurde. Für das Konzert in Berlin galten besondere Sicherheitsmaßnahmen. Um in die Freilichtbühne zu gelangen, mussten alle Zuschauer Schleusen mit Metalldetektoren passieren. Mit einem Teil des Kartenerlöses wollte Streisand ihre eigene Stiftung für soziale Projekte, darunter ein deutsches, unterstützen.
Weitere Konzerte EUROPA TOURNEE 2007:
  • 15.06 Rom (abgesagt)
  • 18.06 Zürich
  • 21.06 Wien
  • 26.06 Paris
  • 04.07 Stockholm (abgesagt)
  • 10.07 Manchester
  • 10.07 Nizza (abgesagt)
  • 14.07 Dublin
  • 18-25.07 London

Presse

Trotz, dass praktisch jedes Blatt so groß als auch klein über den Besuch der Künstlerin und das Konzert in Berlin berichtet hatte, negative Schlagzeilen waren nicht zu finden. Mit "sie reißt sie alle hin", "Triumph in Berlin" oder "18000 Besucher liegen ihr zu Füßen" brachte man die allgemeine Begeisterung über den Berliner Abend zum Ausdruck.
Frankfurter Allgemeine Zeitung schreibt:
"Was Wohnzimmer hätte werden können, bleibt Salon. Diese Lady ist kein Tramp, und so ist es denn auch keine verbitterte Hausfrau auf Strümpfen, sondern eine besonnene Tragödin, die "You don't bring me flowers anymore" singt, die bittere Bilanz unausweichlicher Gewöhnung. Nicht der tobende Streit, nicht der flammende, sondern der schleichende Moment zerstört Paare. Nicht das Ende großer, sondern das Zerrinnen zahlloser kleiner Illusionen raubt uns allen Mut. Am Ende dann, wenn wir keine Blumen mehr gebracht bekommen oder keine mehr bringen können, umgibt uns eine Welt, die zu Asche verbrannt ist." [...]
"Es braucht meist ein Leben für diese Einsicht. Die Streisand lässt es stellvertretend Revue passieren, endend mit ihrem legendären "Don't ram on my parade". Sie singt es mit Feuer wie eh und je. Doch der Unterton ist anders geworden. Mit ihm lautet die Botschaft nicht mehr: "Aus dem Weg, ich starte durch". Stattdessen wird die unvergängliche Hoffnung besungen, man könne seinen Weg einigermaßen anständig und würdig zu Ende gehen." [...]
Franfurter Allgemeine Zeitung
Diese Lady ist kein Tramp :
Eine gewandelte Barbra Streisand triumphiert in Berlin
vom 2. Juli 2007
Barbra Streisand One Night Only

Barbra Streisand
One Night Only

Barbra Streisand (And Quartet) live at the Village Vanguard, New York's legendary jazz club, September 2009.
CD + DVD

CD - Inhalt:
01. Intro
02. Here's to Life
03. In The Wee Small Hours Of The Morning
04. Gentle Rain
05. Spring Can Really Hang You Up The Most
06. If You Go Away (Ne Me Quitte Pa)
07. Where Do You Start?
08. Nobody's Heart (Belongs To Me)
09. Make Someone Happy
10. My Funny Valentine
11. Bewitched, Bothered And Bewildered
12. Thank You's And Introductions
13. Evergreen (Love Theme From A Star Is Born)
14. Exit Music
15. Some Other Time
16. The Way We Were