grossbritannien TAKE THAT

Take That ist eine 1990 vom Musikmanager Nigel Martin-Smith initiierte englische Boygroup. Zu den Mitglieder der ersten Stunde, die sich teilweise über Annoncen zusammenfinden, gehören Gary Barlow (geb. am 20. Januar 1971), Howard Donald (geb. am 28. April 1968), Jason Orange (geb. am 10. Juli 1970), Mark Owen (geb. am 27. Januar 1972), und Robbie Williams (13. Februar 1974). Angelegt ist die Gruppe als Konkurrenz zur amerikanischen Teenie-Band "New Kids On The Block". Die musikalische Richtung bestimmt überwiegend Gary Barlow mit den von ihm komponierten und getexteten melancholisch-sentimentalen Rocksongs. Zunächst tritt die Band in Clubs auf, wechselt mit zunehmendem Erfolg auf größere Konzertbühnen und kann schließlich meist vor ausverkauften Sälen spielen . Mit "It Only Takes A Minute", mit dem 1975 die amerikanischen Tavares einen Hit landeten, haben sie 1992 ihren ersten Top-10-Erfolg. Eine weitere Coverversion, der Bee-Gees-Erfolg "How Deep Is Your Love" bringt Take That auf Anhieb Spitzenplätze in den englischen Charts. Größter Hit, der in zahlreichen internationalen Hitparaden Spitzenplätze erreicht, ist "Back For Good", komponiert und geschrieben von Gary Barlow. Dennoch hatte Barlow mit dem Versuch einer Solokarriere weniger Erfolg als Robbie Williams, der die Band 1995 verlässt. Auch die weiteren Bandmitglieder versuchen sich als Solisten. Im Februar 1996 gibt die Band ihre Auflösung bekannt. Rund zehn Jahre später startet Take That ein Comeback - allerdings ohne Robbie Williams. Nicht zuletzt die zahlreiche Downloads bringen ihre Single "Patience" in die Bestenliste der britischen Charts. Das Album "Beautiful World" (2006) klettert in Großbritannien auf den ersten Platz, in Deutschland auf den zweiten. Es folgen zahlreiche Auszeichnungen und europaweit ausverkaufte Konzerte. Take That veröffentlichten bis dato fünf Studioalben "Take That & Party" (1992), "Everything Changes" (1993), "Nobody Else" (1995) und "Beautiful World" (2006) und "The Circus" (2008).
(2008)

take_that

Videos auf Youtube
MP3 bei Musicload.de
Aktuelles bei Amazon
Ebay Auktionen
Konzertkarten bei Eventim



Take That - Relight My Fire

Take That
Relight My Fire

Maxi Single, RCA, 1993
Teke That feat. Lulu

Seite 1
Relight My Fire (Full Length Version)
Relight My Fire (All Night Mix)
Seite 2
Relight My Fire (Late Night Mix)
Relight My Fire (Percacapella)
Relight My Fire (Night Beats)


Take That - Reach Out

Take That - Reach Out
Bonustracks :
- We All Fall Down
- Shine
- Back For Good

CD Single, Polydor, 2007

Die Single "Reach Out" stammt aus dem Album "Beautiful World", das 2006 veröffentlicht wurde. Mit dem Titel erreichten Take That in Deutschland Top 50 der Single - Charts.

  Die größten Hits von Take That

•   It Only Takes A Minute (1992, GB #7)  
•   A Million Love Songs (1992, GB #7 / Wiener Walzer)  
•   Could It Be Magic (1992, GB #3 / Discofox)  
•   Why Can't I Wake Up With You (1993, GB #2)  
•   Pray (1993, GB #1)  
•   Relight My Fire (1993, GB #1)  
•   Babe (1993, D #9, GB #1)  
•   Everything Changes (1994, GB #1)  
•   Love Ain't Here Anymore (1994, GB #3 / Langsamer Walzer)  
•   Sure (1994, GB #1)  
•   Back For Good (1995, D #1, GB #1, USA #7)  
•   Never Forget (1995, D #10, GB #1)  
•   How Deep Is Your Love (1996, D #7, GB #1)  
•   Patience (2006, D #1, GB #1)  
•   Shine (2007, GB #1 / Rumba)  
•   Rule The World (2007, GB #2)  
•   Greatest Day (2008, GB #1)  
•   Said It All (2009, GB #9)  
•   The Flood (2010, GB #2)  
(2013)

Take That The Circus

Take That
The Circus

1. The Garden
2. Greatest Day
3. Hello
4. Said It All
5. Julie
6. The Circus
7. How Did It Come To This
8. Up All Night
9. What Is Love
10. You
11. Hold Up A Light

Audio CD, Polydor, 2008

Mit "The Circus" landen Take That auf dem ersten Platz der britischen LP-Charts. Auf dem ersten Platz der Single Charts landet auch das Stück "Greatest Day". In Deutschland erreichte das Album Top 20 und belegte Platz 14.


Kurz gefasst
  • Take That im Internet : www.takethat.com (englisch), www.take-that.de (deutsch) (2010)
  • 1994 wurden Take That mit dem MTV Europe Musik Award in der Kategorie Beste Gruppe ausgezeichnet, ein Jahr später folgte eine weitere Auszeichnung in der Kategorie Bester Live-Künstler. (2007)
  • Bei der Show Deutschland sucht den Superstar (3 Runde am 5. April 2008), die 2008 zum fünften Mal stattfindet, sind Take That stark vertreten. Zusammen mit dem Popstar Mariah Carey sorgen sie für das Motto der Runde. Wo die Mädels einen Song von Mariah Carey vorzutragen haben, singen alle männlichen Kandidaten ein Lied von Take That. Benjamin Herd singt "Relight My Fire", Collins Owusu "Love Ain't Here Anymore", Fady Maalouf "Back For Good", Thomas Godoj "Rule The World".
  • Sofort ausverkauft. Zur Erinnerung an ihre unglücklich verstorbene Mutter, Diana, veranstalten ihre Söhne William und Harry am 1.07.2007 in Londoner Wembley-Stadion ein riesiges Gedenkkonzert. Die schon zu ihrer Lebzeiten zur Legende gewordene Lady Diana ist 31. August 1997 in Paris bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Die Söhne der Prinzessin haben zu diesem Konzert der Superlative die größten Musik - Stars eingeladen. Millionen Menschen in über 140 Länder waren via Satellit mit dabei. Unter der Künstler auf der Bühne auch Take That. Sie singen die Songs "Shine", "Patience" und "Back For Good".
  • Take That kamen zwar mit Robin Williams offiziell erst 2010 zusammen, die Gerüchte vom Zusammenschluss wurden jedoch bereits 2008 bekannt. Schon damals kamen die Herren immer wieder zusammen und hatten "viel Spaß" miteinander.
  • Der Take That - Sänger Mark Owen heiratete 2009 seine langjährige Freundin Emma Ferguson. Das Paar hatte zu diesem Zeitpunkt bereits die gemeinsamen Kinder Elwood Jack (3) und Willow Rose (1).
  • Take That lieferten mit "When We Were Young" den Titelsong für den Film "Die drei Musketiere". Diese 3-D-Kinoproduktion von Paul W.S. Anderson (Originaltitel: The Three Musketeers) kam am 1. September 2011 in die Kinos.
  • Howard Donald war vor Take That ein leidenschaftlicher Tänzer. Seine Spezialität war Breakdance. Auch Jason Orange war ein Breakdancer.




Weitere Themen :