usa TIMBALAND

Timbaland, ein äußerst talentierter amerikanischer Produzent und Musiker, gehört heute zu den wichtigsten und bekanntesten Größen der gesamten Musikindustrie. Laut des Wirtschaftsmagazins Forbes zählt er heute zu den bestverdienenden Hip - Hoppern weltweit. Er wurde am 10. März 1971 in dem östlich der USA gelegenen Norfolk als Timothy Mosley geboren. Hier machte er auch die Bekanntschaft, die ihn bald ganz nach oben rausbringen sollte, die mit dem Hip-Hop. Sein Aufstieg beginnt dank der Zusammenarbeit mit Missy Elliott. Für sie und ihre Truppe produziert er seine ersten Platten. Bis auf dem Horizont die Aaliyah auftaucht, eine vielversprechende amerikanische R&B - Sängerin, die wenige Jahre später tragisch ums Leben kam. Ihr zweites Album, an dem Timbaland und Missy Elliot mitarbeiteten, "One In A Million", wird zu einem riesigen Erfolg und beschert allen drei den Durchbruch. Die hervorragenden Qualitäten von Timbaland als Produzent sprachen sich schnell rum und immer länger wurde die Schlange von Künstlern, die ihren Werken ebenfalls den "Timbaland's Sound" verpassen möchten. 1998 präsentiert er "Tim's Bio: Life from da Bassment", sein Debütalbum komplett von ihm produziert. Seine Erfolgssträhne als Produzent reißt nicht ab und die Künstlerliste, bei deren Produktionen er die Regie führt, wird immer beachtlicher. Die ganz großen Nummer der Zeit haben bei ihm ebenfalls angeklopft : Justin Timberlake, Jennifer Lopez, Jay-Z, Nelly Furtado und viele andere. Timbaland wird zum erfolgs- und einflussreichsten Produzenten der Jahrtausendwende. Neun Jahre nach seinem Debüt, 2007, präsentiert er sein zweites Album : "Shock Value". Zu den Aufnahmen für die Platte hatte er viele Gäste geladen, unter anderem kam sogar Elton John angeflogen. Die Platte erreicht ausgezeichnete Chartpositionen. Zwei Jahre später, im Dezember 2009, ebenso unter Teilnahme vieler geladener Gäste, erscheint sein drittes Werk : "Shock Value II". Als Promosingle machte sich "Morning After Dark" auf den Weg. Der Musiker, dessen Künstlername an die Schuh-Marke Timberland angelehnt ist, ist mit Monique Idlett verheiratet und hat eine Tochter Reign. Darüber erzählt er aber, klugerweise, nicht allzu viel.
(2010)

timbaland

Videos auf Youtube
MP3 bei Musicload.de
Aktuelles bei Amazon
Ebay Auktionen
Konzertkarten bei Eventim



Einige Hits, die Timbaland produziert hat:

•    Try Again (Aaliyah, 2000, USA #1)   
•    Outta My Head (Ay Ya Ya) (Ashlee Simpson, 2007)   
•    Miles Away (Madonna, 2008, in Deutschland #11, aus dem Album Hard Candy)   
•   4 Minutes (Madonna, 2008, Feat. Justin Timberlake und Timbaland, Hard Candy, D#1, GB #1)   
•    We Belong To The Music (Miley Cyrus, feat Timbaland)   
•    Wait a Minute (Pussycat Dolls)  
•    Rehab (Rihanna, 2008, Good Girl Gone Bad, D#4)   

Kurz gefasst
  • Die offizielle Internetadresse von Timbaland : www.timbalandmusic.com (deutsche Website : www.timbaland.de)
  • 2008 machte Timbaland einen Ausflug nach Polen und nahm in Krakau an dem von Coca-Cola Company gesponsertem Coke Live Music Festival 2008 teil. Mit dabei unter anderen Sean Paul, Missy Elliott und Kaiser Chiefs.
  • 2007 musste sich Timbaland einem Plagiat Vorwurf stellen. Man warf ihm vor, bei dem Stück "Do It" von Nelly Furtado die Musik aus dem Stück "Acidjazzed Evening" des finnischen Musikers Tempest (Janne Suni) verwendet zu haben. Eine entsprechende Klage wurde eingereicht.
  • "Hip Hop Honors" ist eine jährlich stattfindende Veranstaltung des international agierenden Fernsehsenders VH1. 2007 machte Timbaland bei "Hip Hop Honors 2007" mit.

  Die größten Hits von Timbaland

•   Give It to Me (2007, Featuring Justin Timberlake and Nelly Furtado, aus dem Album Shock Value, D #3, USA #1, GB #1 )  
•   The Way I Are (2007, Featuring Keri Hilson and D.O.E., Album Shock Value, Gehört zu den erfolgreichsten Singles von Timbaland, basiert auf dem Stück "Push It" der Gruppe Salt'n'Pepa aus dem Jahr 1986. "The Way I Are" wurde in der Werbung von McDonals eingesetzt, was zusätzlich die Verkäufe angekurbelt hat. Die Single ging über 7 Millionen Mal über die Ladentheke. D #5, USA #3, GB #1 / Cha Cha Cha)  
•   Apologize (2007, Featuring OneRepublic, Album Shock Value, GB #3, USA #2, D #1 / Rumba)  
•   Scream (2007, Featuring Keri Hilson and Nicole Scherzinger, Album Shock Value, D #9)  
•   Morning After Dark (2009, Featuring Nelly Furtado & SoShy, Album Shock Value 2, D #6, GB #6 / Foxtrott)  
•   Carry Out (2009, GB #6 / Foxtrott)  
•   If We Ever Meet Again (2010, Featuring Katy Perry, Album Shock Value 2, D #9, GB #3 / Discofox)  
•   Marchin' On (2010, Featuring OneRepublic, Album Shock Value 2, D #6)  
(2014)

Timbaland - Shock Value

Timbaland
Shock Value

Audio CD
Blackground Records/ Interscope Records
2007

"Shock Value" ist das zweite Studioalbum Timbalands und wurde am 3. April 2007 veröffentlicht. In Deutschland und in den USA erreichte die Platte den 5. Platz der Charts. In Großbritannien stieg sie auf den 2. Platz auf.

01. Oh Timbaland - 3:32
02. Give It to Me - Feat. Nelly Furtado & Justin Timberlake 3:54
03. Release - Feat. Justin Timberlake 3:25
04. The Way I Are - Feat. Keri Hilson & D.O.E. 2:59
05. Bounce - Feat. Dr. Dre, Missy Elliott & Justin Timberlake 4:04
06. Come and Get Me - Feat. 50 Cent & Tony Yayo 3:30
07. Kill Yourself - Feat. Sebastian & Attitude 4:06
08. Boardmeeting - Feat. Magoo 2:29
09. Fantasy - Feat. Money 4:11
10. Scream - Feat. Keri Hilson & Nicole Scherzinger 5:41
11. Miscommunication - Feat. Keri Hilson, Sebastian 3:19
12. Bombay - Feat. Amar & Jim Beanz 2:55
13. Throw It on Me - Feat. The Hives 2:11
14. Time - Feat. She Wants Revenge 3:57
15. One And Only - Feat. Fall Out Boy 4:16
16. Apologize - Feat. OneRepublic 3:04
17. 2 Man Show - Feat. Elton John 4:25
18. Hello - Feat. Keri Hilson & Attitude 4:35

Gewusst?
  • Musikproduzent
    Der letzte Mann an der Kette, der Mann, der das entscheidende und letzte Wort bei der Entstehung eines Songs hat, ist der Musikproduzent. Er ist derjenige, der nach einer langen Hit - Geburt das ausspricht, worauf alle Mitbeteiligten warten : Fertig, Los! Mit "Fertig" kündigt er an, dass ein neuer Song fertig gestellt wurde, mit "Los" gibt er das grüne Licht zum Verkauf. Daran ist er natürlich sehr interessiert, denn auch er verdient hier sein Geld. Er ist sozusagen der Regisseur und entscheidet zuletzt über den Klang und Sound eines Songs. Er bestimmt das Arrangement, er wählt die Musiker aus, die bei den Aufnahmen mitwirken und weist den Tontechniker, falls er es selbst nicht macht, entsprechend seiner Sound - Vorstellung an. Heute ist die Bedeutung eines Produzenten enorm gestiegen und gleicht der eines Musikers selbst. Ohne einen Produzenten ist ein Musiker praktisch chancenlos. Einige bekannte Produzenten waren George Martin (The Beatles), Quincy Jones (Michael Jackson), Nicky Chinn und Mike Chapman (Sweet), Mike Stock, Matt Aitken, Pete Watermann und viele andere. Vor einiger Zeit wurde die Liste der berühmten Produzenten wieder mal aktualisiert, ihr wurde der Name Timbaland hinzugefügt. Noch konnten die Musikproduzenten nicht alle Musikbereiche erobern. Die klassische Musik kennt den Begriff z.B. nicht.
  • Norfolk
    Die relativ kleine Stadt Norfolk hat für Amerika eine besondere Bedeutung. Die an der atlantischer Küste gelegene Stadt hat um die 250.000 Einwohner. Das besondere an der Stadt ist die Tatsache, dass sich hier die größte und wichtigste militärische Basis der amerikanischen Marine befindet : Naval Station Norfolk . Die US-Atlantikflotte ist hier zu Hause. Die Liebe Timbalands zum Hip-Hop musste gewaltig sein, sonst wäre er sicher Mariner geworden. 45.000 Menschen werden im Norfolk von der US-Navy beschäftigt.
  • Timberland
    Timberland ist eine Schuhfirma, die seit 1973 in Boston unter den Namen agiert. Die Ursprünge des Schuhunternehmers Schwartz gehen auf die 50er Jahre zurück. Timberland machte sich u.a. einen Namen bei den Jugendlichen der Hip-Hop-Szene. Kein wahrer Hip-Hopper lief ohne Timberland - Schuhe durch die Gegend. Die "Yellow Boot" - Schuhe, das erste Produkt unter den Namen Timberland, galten stets als besonders strapazierfähig, robust und wasserfest. Sein Kumpel vom Fach, der Produzent DeVante Swing, verpasste dem Mosley seinen Künstlernamen "Timbaland", der genau nach diesen bei Hip-Hoppern so beliebten Schuhen angelehnt ist. Das Unternehmen Timberland selbst ist dafür bekannt, dass es sich stets sozial engagierte und wurde 1999 von dem Magazin Forbes zu einem der 100 besten Arbeitgeber gewählt. In den folgenden Jahren wurde dies durch erneute Wahlen mehrmals bestätigt.