deutschland DIE TOTEN HOSEN

Die Toten Hosen sind eine 1988 in Düsseldorf gegründete Punk-/Rock-Band. Zu den Gründungsmitgliedern gehören Campino (Andreas Fege), Andreas von Holst, Andreas Meurer, Michael Breitkopf, Trini (Klaus Peter) Trimpop sowie Walter November. Die erste Single der überwiegend deutsch singenden Band "Wir sind bereit" erscheint 1983, findet aber zunächst kein breites Publikum. Das gelingt erst mit "Eisgekühlter Bommerlunder", der dritten Veröffentlichung der Formation. Neben rhythmischen, von eingängigen Akkorden begleiteten Texten macht die Band durch ungewöhnliche Aktionen und gesellschaftliches Engagement gegen Rechts und gegen Rassismus auf sich aufmerksam. Gleichzeitig bedienen die Toten Hosen Bierzeltbedürfnisse mit Trink- und Liebeslieder. In zwischenzeitlich veränderter Besetzung tritt die Band 1986 erstmals vor einem riesigen Publikum in Wackersdorf beim Protestfetival gegen das Atom-Endlager auf. Mit dabei auf der Bühne u.a. Grönemeyer, Müller-Westernhagen, Lindenberg und die aus Köln stammende Gruppe BAP. Der Aufstieg zur kommerziell erfolgreichsten Punkt-Band beginnt 1988 mit der LP "Ein kleines bisschen Horrorschau", die neben der ausgekoppelten Single "Hier kommt Alex" die von der Band komponierte Bühnenmusik zum Theaterstück "A Clockwork Orange" enthält. Es folgen Konzertauftritte inner- und außerhalb Deutschlands und zahlreiche Auszeichnungen, unter ihnen dreimal der Echo. Zu den erfolgreichsten - teilweise mit Platin veredelten - Alben der Toten Hosen gehören "Kauf MICH!" (1993) "Opium fürs Volk" (1996), "Unsterblich" (1999), "Auswärtsspiel" (2002) und diverse Live-DVDs wie "Nur zu Besuch: Unplugged im Wiener Burgtheater" (2005), "3 Akkorde für ein Halleluja" (2006). Ende 2008 sind die Toten Hosen mit der "MachMaLauter"-Tour in Deutschland unterwegs.
(2008)

toten_hosen

Videos auf Youtube
MP3 bei Musicload.de
Aktuelles bei Amazon
Ebay Auktionen
Konzertkarten bei Eventim



Musikexpress:
Mit den Toten Hosen auf Tour

Ausgabe Nr. 8 August 1993
Mit einem Artikel von Peter Wagner

Kurz gefasst
  • 2001 unterstützten die Toten Hosen AC/DC auf ihrer Tour. In der Hinsicht haben die Toten Hosen bis dato viel Erfahrung gesammelt. Sie tourten bereits mit U2 und den Rolling Stones. In einem Interview verrieten die Musiker anschließend: "Es war ein ganz besonderes Erlebnis".
  • Die Toten Hosen beweisen, dass es auch "Last Minute Konzerte" geben kann und begaben sich im August 2002 auf eine spontane Tour, welche den Namen "Last Minute Tour" trug. Gerockt wurde vom 6. August bis zum 11. August auf der Zugspitze, Rottweil sowie auf der Nordseeinseln Sylt und Helgoland. In Rottweil ging es besonders interessant zu, es hieß hier: Eintritt nur für Frauen.
  • Das Toten Hosen-Video "Warum werde ich nicht satt?" inszenierte 2000 der Regisseur und Filmemacher Wim Wenders. Die Single "Warum werde ich nicht satt?" belegte in Deutschland den 38. Platz. Der deutsche Regisseur Wim Wenders brachte es u.a. zu einem Stern auf dem Boulevard der Stars in Berlin.
  • 2001 sponsern die Toten Hosen den Fußballverein Fortuna Düsseldorf mit einer Million Mark. Zwei Jahre sollten die Fortunen dann mit dem Logo der Toten Hosen antreten. Diese Unterstützung konnte die Band dank der Privatbrauerei Diebels realisieren. Die Brauerei Diebels sollte wiederum ihre Tournee im kommenden Jahr sponsern.
  • Am 6. Dezember 2006 übernahm Campino die Patenschaft an der Regine-Hildebrandt-Schule in Birkenwerder. "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" ist ein Projekt, das sich gegen alle Formen von Diskriminierung, insbesondere Rassismus stellt. Die Aktion gibt es seit 1988.
  • Die meisten Konzerte der Tour 2008/2009 von Toten Hosen waren in kürzester Zeit komplett ausverkauft. Als "Danke schön" stellten die Bandmitglieder ihre neue Single "Strom" zum kostenlosen Download im Internet zur Verfügung. Es ist über 100.000 Mal gedownloadet worden. Wie die Toten Hosen anschließend anmerkten, solche Vorgehensweise sollte nicht zu Regel werden.
  • Während der Fußball - Europameisterschaft 2000 ist Campino als Radiomoderator für den Jugendsender Eins Live (WDR) aufgetreten. Er kommentierte live das Spiel England gegen Deutschland und das Finale. Den Deutschen gab er in dem Turnier keine große Chancen, Europameister sollte England werden. In einem Interview mit der Zeitschrift Popcorn (7/2000) sagte er : "Wenn die National-Elf nur halb so gut drauf wäre wie wir, hätten sie mehr Erfolg". Während der Europa-Fußballmeisterschaft 2000 sind Deutschland und England bereits in der Vorrunde ausgeschieden, Europameister wurde Frankreich. 
  • 2000 hatte der ehemalige Schlagzeuger der Gruppe Wolfgang Rohde einen schweren Autounfall, der ihn zwang, seinen Job als Schlagzeuger aufzugeben. Er lag zwei Tage in Koma, hatte in der rechten Körperhälfte so gut wie alle Knochen gebrochen und musste anschließend Eineinhalb Jahre beim Gehen Krücken benutzen. Nach der Genesung gründete er das Festival Rock am Turm und das eigene Label "Goldenen Zeiten Records" (www.goldene-zeiten-musik.de).

Ein Werbeplakat

Die Toten Hosen bei Wiley Open Air '09
Konzert am 15.08.2009 in Neu-Ulm

  Die größten Hits von Toten Hosen

•   Sascha … ein aufrechter Deutscher (1993, D #4)  
•   Zehn kleine Jägermeister (1996, D #1)  
•   Schön sein (1999, D #9)  
•   Bayern (2000, D #8)  
•   Friss oder stirb (2004, D #6)  
•   Ich bin die Sehnsucht in Dir (2004, D #5 / Rumba)  
•   Strom (2008, In aller Stille, D #8)  
•   Alles was war (2009, In aller Stille, D #9)  
•   Tage wie diese (2012, Ballast der Republik, D #1)  
•   Altes Fieber (2012, Ballast der Republik, D #3)  
(2013)

The Palermo Shooting

2007 macht Campino einen Abstecher in die Filmbranche. Er tritt als Fotograf Finn in dem neuen Film "Palermo Shoting" und gibt damit als Hauptdarsteller sein Kinodebüt. Regie führt Wim Wenders. Die Dreharbeiten begannen am 17. September 2007. Der Film wurde am 13.11.2008 in Düsseldorf und Lünen vorgestellt. Am 14.11.2008 fand die Premiere in Berlin statt. Am 20. November 2008 kam der Film in die Kinos. In "The Palermo Shooting" wirken neben Campino Dennis Hopper (US-amerikanischer Schauspieler), Lou Reed (Gründungsmitglied der Band The Velvet Underground), Patti Smith (US-amerikanische Punk- und Rockmusikerin) und Milla Jovovich (Fotomodell, Schauspielerin, Musikerin) mit. Regisseur Wim Wenders schrieb auch das Drehbuch und fungierte als Produzent des Films. Es wurde neben Palermo in Düsseldorf, Neuss und Essen gedreht. Im Film geht es um einen erfolgreichen Düsseldorfer Werbefotograf, der in seiner Existenz bedroht nach Palermo reist, wo ihn zahlreiche Abenteuer erwarten. Die Weltpremiere fand am 24. Mai 2008 auf den 61. Filmfestspielen von Cannes statt.
(2008)
1991 arbeiteten die Toten Hosen an den Aufnahmen für das englischsprachige Album "Learning English - Lesson 1". Bei den Arbeiten an dem neuen Album gab es allerdings Probleme, einige der Songs mussten neu aufgenommen werden. Daher wurden die für den Sommer vorgesehene Konzerte ("New Rock Festivals") abgesagt. Trotzdem gab es 1991 einige Auftritte, hier die Termine :

06.07.1991 CHE-Frauenfeld, Pferderennbahn
18.07.1991 Karlsruhe, Schauburg, Vorband : Gilde 07.09.1991 Hamburg, Sporthalle
26.10.1991 Berlin, Deutschlandhalle
19.12.1991 Düsseldorf, Philipshalle
20.12.1991 Düsseldorf, Philipshalle
21.12.1991 Düsseldorf, Altstadt Kneipe

Bei den beiden Konzerten in der Philipshalle Düsseldorf spielten als Vorband The Boys aus Großbritannien.
Links : Eintrittskarte für das Konzert in der Münchener Olympiahalle, 29.06.1991.

MachMalLauter

Nach einer fast zweijährigen Pause gehen Die Toten Hosen in der 2 Hälfte 2008 wieder auf Tournee. Die Tour startet am 21. November 2008 in Mannheim und geht am 30. Dezember 2008 in Oberhausen zu Ende. Das Vorprogramm in Berlin, Hannover, Bremen, Erfurt und Köln bestreitet die australische Gruppe Airbourne. Einige November- und Dezember - Termine :
  • MANNHEIM Fr.,21.11.2008
  • CHEMNITZ Sa.,22.11.2008
  • HAMBURG Mi.,26.11.2008
  • LEIPZIG Do.,27.11.2008
  • LEIPZIG Fr.,28.11.2008
  • ZÜRICH Mo.,01.12.2008
  • STUTTGART Fr.,05.12.2008
  • DORTMUND Di.,09.12.2008
  • WIEN Fr.,12.12.2008
  • FRIEDRICHSHAFEN Sa.,13.12.2008
  • FREIBURG So.,14.12.2008