usa TOTO

Die amerikanische Formation Toto kann heute auf eine über 30-jährige Bühnengeschichte zurückblicken und hat auf ihrem Konto Kompositionen, die zu Welthits wurden. Die Band gründeteten 1977 in Los Angeles David Paich (geb. am 25. Juni 1954 in Los Angeles / Kalifornien / USA, Keyboard, Gesang), Steve Porcaro (geb. am 2. September 1957 in Hartford / Connecticut / USA, Keyboard), Steve Lukather (geb. am 21. Oktober 1957 im San Fernando Valley / Los Angeles / USA, Gitarre, Gesang), Bobby Kimball (geb. am 29. März 1947 in Vinton, Calcasieu Parish / Louisiana / USA, Gesang), Jeff Porcano (geb. am 1. April 1954 in Hartford / Connecticut / USA, Schlagzeug) und David Hungate (geb. 1947 in Texas / USA, Bass). Initiatoren des Projekts waren Jeff Porcaro sowie David Paich. Das Debüt erfolgte mit dem Album "Toto", das 1978 veröffentlicht wurde. Das Werk erreicht in Deutschland Platz 8 der Album – Charts und beschert der Band bei der Verkaufszahl das "Millionen" – Anhängsel. Ein Hit ist auch dabei : mit "Hold The Line" steigen Toto auf Platz 5 der US-amerikanischen Single – Charts. In einem 1-Jahr –Takt folgen dann weitere Alben. Eine ebenfalls ganz große Nummer kommt 1982 auf den Markt. Es ist das vierte Toto – Album, das auch entsprechend benannt wurde: "IV". Mit darauf einer der größten Hits von Toto: "Rosanna". "Rosanna" wird zu einem riesigen Welterfolg, lässt die Band in die erste internationale Liga aufsteigen und beschert uns einen ewigen Hit. "Rosanna" wird heute genauso gern im Radio gespielt wie damals, vor über einem Vierteljahrhundert. Noch eine ähnlich erfolgreiche Nummer von Toto heißt "Africa" und stammt ebenfalls aus dem Album "IV". "Africa" erreichte in den amerikanischen Single – Charts den ersten Platz. Das Album "IV" bescherte Toto ihre erste Welttournee. Die Band erlebte in ihrer Geschichte viele personale Änderungen. Viele Musiker gingen, die anderen ersetzten sie. 1984 verlässt die Band Bobby Kimball, wodurch der Stern der Gruppe etwas verblasste. Die Formation veröffentlichte nah 20 Alben, wurde mit vielen Preisen, darunter sieben Grammys, ausgezeichnet und verkaufte über 30 Millionen Platten. Einige weitere Alben - Produktionen von Toto waren "Isolation" (1984), "Fahrenheit" (1986), "The Seventh One" (1988) , Best Of-Album "Fast To Present 1977-1990" (1990) und "Kingdom Of Desire" (1998). 2008 gab Lukather die Auflösung der Band bekannt. 2010 kamen die Musiker wieder zusammen und gingen auf Tour.
(2010)

toto

Videos auf Youtube
MP3 bei Musicload.de
Aktuelles bei Amazon
Ebay Auktionen
Konzertkarten bei Eventim



Kurz gefasst
  • Toto Website : www.toto99.com
  • Toto komponierten Musik für die olympische Spiele 1984. Die Olympiade 1984 fand in ihrer Heimatstadt Los Angeles statt.
  • Der Schlagzeuger und Mitgründer der Band Jeffrey Thomas "Jeff" Porcaro ist am 5. August 1992 in Los Angeles / Kalifornien / USA an den Folgen eines Herzstillstandes gestorben. Sein Tod stürzte die Band in eine Krise.
  • 1994 hatten Toto einen Auftritt bei der Nokia Night of the Proms. Mit dabei waren solche Musiker wie Paul Young und John Miles. 2003 waren Toto ebenfalls dabei.

Toto - Eintrittskarte 2007

Toto auf Tour 2007

Toto auf Tour
Eine Entrittskarte für das Toto - Konzert am 21. März 2007 in München. Es fand im Rahmen der "Fallin In Between" Tour 2007 statt.

  Die größten Hits von Toto

•   Hold The Line (1978, USA #5 / Cha Cha Cha)  
•   Rosanna (1982, USA #2)  
•   Africa (1982, GB #3, USA #1 / Samba)  
•   I Won't Hold You Back (1983, USA #10)  
(2012)

Dune - Der Wüstenplanet
Der Wüstenplanet, VHS - Format, 141 Minuten Spielzeit

Der Wüstenplanet

Zu dem amerikanischen Film "Der Wüstenplanet" (Dune), der 1984 erschienen ist, steuerten Toto die Filmmusik bei.

Die Produktionskosten betrugen 43 Millionen Euro. An den Dreharbeiten waren 700 Techniker, 53 Schauspieler und 20.000 Statisten beteiligt.

Egal ob es die Vergangenheit ist, die Gegenwart, oder die Zukunft, es gibt es immer etwas, worum sich alles dreht. In der Zukunft, im Jahr 10191, ist es Spice. Spice ist etwas ganz außergewöhnliches. Denn Spice garantiert das Leben und erweitert das Bewusstsein. Eine besonders wichtige Rolle spielt Spice in der Raumfahrt. Dank dieser Wunderdroge können die Raumfahrer und Navigatoren jede, auch die entlegenste Ecke des Universums erreichen, allein durch Gedankenkraft. Diese Fähigkeit machte sie zu den wahren Herrscher der Zukunft. Sie navigieren die Raumschiffe und ganze Flotten durch die Weiten des Weltalls und machen das Reich des zu diesem Zeitpunkts mächtigen Imperators unbesiegbar. Einen Hacken gibt es beim Spice allerdings auch: Spice gibt es nur auf einem einzigen Planeten des Universums: Arrakis. Dies wäre nicht weiter so schlimm gäbe es auf Arrakis nicht die Fremen, ein unbekanntes Volk, das in Verstecken des Planet sich unsichtbar macht und eigene Pläne schürt. Niemand weiß etwas genaueres über die Fremen, ein Volk dessen Mitglieder blaue Augen haben. Die Gewinnung von Spice selbst erschweren auf Arrakis riesige Sandwürmer, die in den Weiten des mit Sand bedeckten Planeten wie im Wasser schwimmen und eine Länge bis zu 400m erreichen. Diese Würmer sind die eigentliche Produzenten vom Spice und um ihn zu schützen zerstören sie gnadenlos jede Sand – Bohrinsel, die sie ausfindig machen, samt Besatzung.
Die auf anderen Planeten angesiedelten Herrscher von Adelshäusern und der Imperator selbst streiten ständig um Arrakis, hetzen aufeinander los und stacheln immer neue Intrigen an. Denn jeder weiß, wer Arrakis und die Spice – Gewinnung kontrolliert, kontrolliert das gesamte Universum. Aber auch das Volk von Arrakis, die Fremen, bleibt nicht untätig. Durch geheime Ansammlungen von Wasser wollen sie in Zukunft das Gesicht des ausgetrockneten Planeten verändern und, wenn laut Legende der "Messias" ihre Führung übernimmt, die gesamte Spiceproduktion auf dem Planeten unter sich bringen. Zu dem Führer und dem "Messias" der Fremen wird Paul Muad'Dib ernannt. Er bringt ihnen neue Kampftechniken bei und bildet sie zu einer unschlagbaren Armee aus. Als es ihm noch zusätzlich gelingt, die wahren Bewohner der Wüste, die Würmer, zu zähmen um sie für eigene Zwecke einzusetzen sind die Fremen für den entscheiden Schlag gegen alle andere "Fremdlinge" auf ihrem Arrakis bereit. Man bläst zum Angriff an.

Der Wüstenplanet
Originaltitel : Dune
1984
Regie: David Lynch
Drehbuch: David Lynch
Produktion: Universal Pictures
Musik: Toto, Brian Eno

In den Hauptrollen:
  • Kyle MacLachlan: Paul Atreides
  • Jürgen Prochnow: Herzog Leto Atreides
  • Francesca Annis: Lady Jessica
  • José Ferrer: Imperator Shaddam IV.
  • Patrick Stewart: Gurney Halleck
  • Freddie Jones: Thufir Hawat
  • Richard Jordan: Duncan Idaho
  • Max von Sydow: Dr. Kynes
  • Sean Young: Chani
  • Linda Hunt: Shadout Mapes
  • Virginia Madsen: Prinzessin Irulan
  • Kenneth McMillan: Baron Vladimir Harkonnen
  • Sting: Feyd-Rautha Harkonnen