kanada TWAIN, SHANIA

Die kanadische Sängerin und Songwriterin Shania Twain wurde am 28. August 1965 als Eilleen Regina Edwards in Windsor / Ontario / Kanada geboren.  Gemeinsam mit vier Geschwistern hatte die Sängerin eine schwere Kindheit. Ihre Eltern Sharon und Clarence trennten sich als Shania zwei Jahre alt wurde. Nach der Scheidung zieht die Mutter mit ihren zwei Töchtern nach Timmins, wo sie Jerry Twain geheiratet hat. Jerry war ein Indianer aus dem Stamm Ojibwa. Finanziell ging es der Familie sehr schlecht. Nicht selten fehlte Geld für die Grundbedürfnisse. Bereits mit acht Jahren trat Shania in kleinen Bars und Kneipen auf, oft bis tief in die Nacht, und mit dem spärlich verdienten Geld die Familie zu unterstützen. Trotz extrem schweren Bedingungen erinnert sich die Sängerin heute gern an die Zeit, die sie als eine harte, aber notwendige Schule für ihre späteren Erfolge ansieht. Mit 13 Jahren wurde sie zu der Fernsehshow auf CBS, der Tommy Hunter Show geladen, zwischendurch singt sie in der Band "Longshoot" und nimmt 1985 im Duett mit Tim Denis, einem populären kanadischen Sänger, den Song "Heavy On The Sunshine" auf, ihren ersten, der veröffentlicht wurde. Als die Weichen der aufkommenden musikalischen Karriereschiene eingestellt zu sein scheinen, kam das Jahr 1987, in dem ihre Mutter und Stiefvater in einem Autounfall ums Leben kamen. Shania bricht vorläufig ihre Musikkarriere ab und kümmert sich um ihre Geschwister und Halbgeschwister. Anschließend zieht sie nach Huntsville und bekommt vier Jahre später, 1991, ihren ersten Plattenvertrag. Bei ihrem erstem Album benutzte sie bereits ihren Künstlernamen Shania Twain. Das Wort "Shania" bedeutet in der Ojibwa Sprache "auf meinem Weg" oder "unterwegs". Genau diesen Titel wählte die Sängerin für ihre erste Platte "Shania Twain", die 1993 veröffentlicht wurde.  Das Album blieb relativ erfolgslos, aber um so mehr konnte sich die Künstlerin über die Erfolge der Nachfolger freuen. Bis 2011 veröffentlichte die Sängerin vier Studioalben. Ihre Platten verkauften sich über 75 Millionen Mal und bescherten Shania Twain fünf Grammys. Die erfolgreiche Sängerin aus der Crossover – Welt um die Stile Country, Pop und Rock, war seit 1993 bis 2010 mit dem Musikproduzenten Robert John "Mutt" Lange zusammen, seit 2011 ist sie mit dem Manager von Nestle, Frédéric Thiébaud, verheiratet.
(2012)

twain_shania

Videos auf Youtube
MP3 bei Musicload.de
Aktuelles bei Amazon
Ebay Auktionen
Konzertkarten bei Eventim



Kurz gefasst
  • Shania im Internet: http://www.shaniatwain.com
  • In der Stadt Timmis, wo Shania als Kind aufgewachsen ist, wurde eine Straße nach ihr benannt.
  • Alle Alben von Shania Twain gingen millionenfach über die Ladetheke. Am besten schnitt die dritte Platte "Come on Over" aus dem Jahr 1997 ab, die sich über 30 Millionen Mal verkaufte.
  • Im Juni 2011 bekam Shania Twain auf dem Hollywood Walk of Fame einen eigenen Stern.
  • 2004 wurde die Sängerin in Deutschland mit einem Echo sowie einem Bambi als erfolgreichste Sängerin geehrt.
  • Zu dem Soundtrack zur Serie Desperate Housewives, steuerte Shania Twain das Stück "Shoes" bei.
  • Shania ist mit über 75 Millionen verkauften Platten die erfolgreichste Country - Sängerin aller Zeiten. (2011)
  • Seit Dezember 2012 steht die Sängerin mit der Show "SHANIA" am Colosseum at Caesars Palace in Las Vegas. Es ist ein zweijähriger Aufenthalt der Sängerin in Las Vegas geplant. Die erste Show beginnt am 1. Dezember 2012.
  • 2009 trat sie als Gastjurorin bei "American Idol" auf.
  • 2011 erschien die Autobiografie der Sängerin bei Atria Books, ISBN-10: 1451620748, ISBN-13: 978-1451620740

Gewusst?
  • Schluss und Aus?
    2012 plant Shania ihr Comeback und steht seit Dezember in der Casinostadt Las Vegas auf der Bühne. Ob die Künstlerin dafür einen richtigen Zeitpunkt ausgesucht hat, steht allerdings noch offen. Denn, glaubt man den aktuellen Gerüchten, genau im Dezember 2012 soll uns der Weltuntergang heimsuchen.
    Die Apokalypse

  Die größten Hits von Shania Twain

•   Don’t Be Stupid (You Know I Love You), (1997, Come on Over. GB #5)   
•   You’re Still the One (1998, Come on Over, GB #10, USA #2)  
•   From This Moment on (1998, Come on Over, GB #9, USA 4)  
•   That Don’t Impress Me Much (1998, Come on Over, D #8, USA #7, GB #3)  
•   Man! I Feel Like a Woman! (1999, Come on Over, GB #3 / Cha Cha Cha, Jive)  
•   I’m Gonna Getcha Good! (2002, Up!, GB #4)  
•   Ka-Ching! (2003, Up!, GB #8, D #3)  
•   Forever and for Always (2003, Up!, D #9, GB #6 / Foxtrott)  
•   Party for Two (2004, Greatest Hits, GB #10, D #7 / Jive, Cha Cha Cha)  
(2011)