usa WASHINGTON, DINAH

Dinah Washington, eine amerikanische Jazzsängerin, wurde als Ruth Lee Jones am 29. August 1924 in Tuscaloosa / Alabama / USA geboren. Seit 1927 ist sie mit ihrer Familie in Chicago zu Hause. Bereits als Kind sammelte sie ihre ersten Erfahrungen in einem Kirchenchor. Mit 15 Jahren gewinnt sie einen Amateurwettbewerb, danach steht sie auf der Bühne mit diversen Gospelgruppen wie z.B. Sallie Martin Gospel Singers. Ihre größten Erfolge feierte sie in den 40er Jahren. Unter anderem arbeitete sie zusammen mit Lionel Hampton und sang in seiner Band. Aus der Zusammenarbeit entstanden ihre ersten Hits wie "Blow Top Blues". Danach versuchte sie sich erfolgreich als eine Solokünstlerin und hatte 1950 einen großen Erfolg mit dem Hit "I Wanna Be Loved", mit dem sie in den amerikanischen Charts auf Platz 22 landete. Mit "Teach Me Tonight" konnte sie den Erfolg wiederholen. In den 50er Jahren arbeitete sie u.a. mit dem Orchester von Quincy Jones zusammen und trat bei Newport Jazz Festival auf. 1959 hatte Dinah Washington ihren großen Durchbruch. "What a Diff'rence a Day Makes", ursprünglich ein Hit von Dorsey Brothers, gecovert auch von vielen anderen Künstlern, wurde zu ihrem bekanntesten Titel, bekannt und populär auch in der Pop - Welt. Privat hatte Dinah viel Spaß an dem "Ja" - Wort. Trotz dass sie nicht mal das Alter von 40 Jahren erreichen konnte, schaffte sie es, acht Mal zu heiraten. Ihr Interesse an Männern war breit gefächert. Es fanden sich darunter Musiker, Schauspieler und sogar ein Fußballer war dabei. Die Künstlerin war musikalisch bis zu ihrem Tod aktiv und wurde nicht selten als "Queen of the Blues" bezeichnet. Sie starb an einer Überdosis von Schlaftabletten am 14. Dezember 1963 in Detroit / Michigan / USA. 1993 wurde die Sängerin in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen, 2003 in die Blues Hall of Fame. Posthum gewann sie 1999 einen Grammy.

dinah_washington

Videos auf Youtube
MP3 bei Musicload.de
Aktuelles bei Amazon
Ebay Auktionen
Konzertkarten bei Eventim



  Die größten Hits von Dinah Washington

•   What A Diff'rence A Day Makes (1959, USA #8)  
•   Baby (You've Got What It Takes) (1960, USA #5)  
•   A Rockin' Good Way (To Mess Around And Fall In Love) (1960, USA #7)  

Finest Hour

Finest Hour - CD
Dinah Washington - Finest Hour
Audio - CD
(Best Of)

Der Inhalt :
•   Evil Gal Blues (Leonard Feather- Lionel Hampton)  
•   Blowtop Blues (Leonard Feather)  
•   West Side Baby (Dallas Bartley-John Cameron)  
•   Long John Blues (Tommy George)  
•   Baby, Get Lost (Billy Moore, Jr.)  
•   Trouble in Mind (Richard M. Jones)  
•   Cold, Cold Heart (Hank Williams)  
•   TV Is the Thing This Year (William Stanford - Phil Medley)  
•   I'll Remember April (Gene DePaul - Patricia Johnston - Don Raye)  
•   Teach Me Tonight (Gene DePaul - Sammy Cahn)  
•   I Just Couldn't Stand It No More (Leroy Kirkland - Mamie Thomas)  
•   I Could Write a Book (Richard Rodgers- Lorenz Hart)  
•   Blue Gardenia (Lester Lee - Bob Russell)  
•   What a Diff'rence a Day Made (Maria Grever - Stanley Adams)  
•   Unforgettable (Irving Gordon)  
•   Baby, You Got What It Takes (Clyde Otis - Murray Stein)  
•   This Bitter Earth (Clyde Otis)  
•   Mad About the Boy (Noel Coward)