grossbritannien WHITTAKER, ROGER

Mit 55 Millionen verkauften Platten lieferte Roger Whittaker einen klaren Beweis für seine Popularität. Dieser britische Sänger und Liedermacher wurde am 22. März 1936 in Nairobi, Kenia, geboren. 1956 zog er nach Südafrika wo er in Kapstadt ein Medizinstudium begann. Seit 1959 ist er in Wales zu Hause, wo er an der "University Of Wales" Biologie und Zoologie studierte. Schon während des Studiums war er musikalisch aktiv, seine besondere Spezialität aus der Zeit war Lieder zu pfeiffen. Erst nach dem Studium entschloss er sich richtig ins Showgeschäft einzusteigen. Seine erste Single erschien 1961. Der Durchbruch kam 1967 bei einem Song-Festival in Knokke, Belgien, wo er ein Mitglied des siegreichen britischen Teams war. 1969 veröffentlichte er seinen ersten Hit "Durham Town", der in Großbritannien auf Platz 12 kam. Ebenfalls 1969 gewann er drei Goldmedaillen beim Songfestival in Rio de Janeiro für seine Komposition "New World In The Morning". Danach gab er erfolgreiche Konzerte im Paris und London. Weiter ging’s mit eigenen Radioserien in der BBC und mehrteiligen Fernsehshows in vielen anderen Ländern. Es folgten große und erfolgreiche Tourneen durch Kanada, Skandinavien und Australien. In den amerikanischen Charts landete er 1975 mit "The Last Farewell". "The Last Farewell" gehört zu seinen erfolgreichsten Singles, ging millionenfach über die Ladentheken und wurde zahlreich gecovert. Der Erfolg brachte ihn ebenfalls in die deutschen Hitparaden, er veröffentlichte anschließend viele deutschsprachige Alben. Weitere Erfolgshits von ihm waren "I Don't Believe In If Anymore" (1970), "Indian Lady" (1976), "Albany" (1981) und viele andere. 2000 kündigte er seine "The Last Farewell" - Abschiedstour an. Hinterher überlegte er sich dann doch anders. 2003 gab es ein Comeback, weitere Konzerte und neue Alben. So blieb es bis heute.
(2008)

whittaker_roger

Videos auf Youtube
MP3 bei Musicload.de
Aktuelles bei Amazon
Ebay Auktionen
Konzertkarten bei Eventim



Kurz gefasst
  • Offizielle Website von Roger Whittaker : www.rogerwhittaker.com
  • Seinen erfolgreichen Titel "The Last Farewell" schrieb Whittaker in der Garderobe. Der Titel entstand bereits 1971. Unter anderen coverte den Song Elvis Presley.
  • 1986 erschien seine Autobiografie "Ein Glück dass es Dich gibt – So Far So Good", die er zusammen mit seiner Ehefrau Natalie schrieb.

Roger Whittaker - Du bist nicht allein

Roger Whittaker
Du bist nicht allein

Arrangiert und produziert von Nick Munro
Vinyl LP, Avon Musik, 1988

01. Du - du bist nicht allein (N.Munro)
02. Gib mir Farbe und Pinsel (N.Munro)
03. Kann dich nicht vergessen (N.Munro)
04. Gutwetterfreunde (N.Munro)
05. Den Fischen die Meere (N.Munro / P.Peters)
06. Das Lied von Aragon (N.Munro)
07. Ein weißes Haus (R.Whittaker / N.Munro)
08. Die Lüge, die man Freiheit nennt (N.Munro / W.Mürmann)
09. Musik ist Magie (R.Whittaker / N.Munro)
10. Komm nach Zolindo Bay (N.Munro)

  Die größten Hits von Roger Whittaker

•   I Don't Believe In If Anymore (1970, GB #8)  
•   The Last Farewell (1975, GB #2)   
•   River Lady (A Little Goodbye) (1976, D #4)  
•   Albany (1982, D #3)  
•   Abschied ist ein scharfes Schwert (1984, D #9)  
•   The Skye Boat Song (1986, GB #10)  
(2013)

Roger Whittaker - Eintrittskarte 1989Roger Whittaker
Eine Eintrittskarte aus dem Jahr 1989.
Damals bezahlte man noch in DM, der Preis betrug 28,- DM.

In den 80er Jahren machte sich Whittaker mit deutschsprachigen Liedern einen Namen. Er gibt in dem gesamten deutschsprachigen Raum viele Konzerte und ist oft im Fernsehen zu Gast.

Roger Whittaker - Abschied ist ein scharfes SchwertRoger Whittaker
- Abschied ist ein scharfes Schwert
- Der Himmel über mir

Vinyl Single