grossbritannien WINEHOUSE, AMY

Die am 14. September 1983 in London geborene Sängerin und Songwriterin Amy Jade Winehouse hat bereits seit ihrer Kindheit ihre Finger in der "Musik". Sie wurde gerade 10 Jahre alt als sie ihre erste Music - Band "Sweet'n'Sour" auf die Beine stellte. Die junge Engländerin, die bald die britische Musikszene aufmischen und regelmäßig für Schlagzeilen, so gute wie auch schlechte, sorgen sollte, begeisterte sich von klein an für Dinah Washington oder Ella Fitzgerald und konnte mit 13 Gitarre spielen. Mit 14 fliegt sie aus der Young Theatre School, da sie sich an der Nase einen Piercing "montieren" möchte. Noch in gleichem Alter schnappt sie sich einen Füller und beginnt ihre ersten Songs zu schreiben. Mit 16 singt sie schon professionell in diversen Jazzbands und landet schließlich mit einem Vertrag in der Tasche bei Island Records. Ihre erste Platte, "Frank", die 2003 veröffentlicht wurde, bedeutete gleichzeitig für die noch 20 Jahre junge Amy direkt einen weltweiten Durchbruch. Eine Mischung aus mehreren Richtungen, Jazz, Pop, Soul und HipHop erstklassig von der jungen Dame mit ihrer markanten Stimme vorgetragen, sicherte ihr eine Schar von Fans. 3 Jahre später schlägt sie erneut zu und präsentiert "Back To Black", ein Album, das sich auf Anhieb auf den obersten Etagen der weltweiten Chartnotierungen platzierte und den Erfolg des Vorgängers noch übertraf. Ihre außergewöhnliche Art, die längst vergangene 60er in Gegenwart zu transferieren wird mit Begeisterung gefeiert und bringt ihr unzählige Auszeichnungen. Und viel Geld. Das Album verkauft sich über 1 Million mal allein in England. 2007 heiratet Amy Winehouse Blake Fielder-Civil. Das Karriere- und Eheglück wird aber durch ihre Alkohol- und Drogenprobleme überschattet, die sie immer wieder dazu zwingen, angesagte Konzerte abzusagen. Am 23. Juli 2011 erreicht uns eine traurige Nachricht, Amy Winehouse ist tot. Die Sängerin starb in ihrer Londoner Wohnung. Amy Winehouse wurde gerade 27 Jahre alt und damit ein weiteres Mitglied des "Klub 27".
(2011)

winehouse_amy

Videos auf Youtube
MP3 bei Musicload.de
Aktuelles bei Amazon
Ebay Auktionen
Konzertkarten bei Eventim



Amy Winehouse in Deutschland 2007

Die Deutschlandtermine in Berlin, Köln, Hamburg und München, die für den April 2007 angesetzt worden sind, mussten abgesagt werden und wurden auf Oktober verlegt. Offiziell hieß es, wegen des internationalen Erfolges Amy Winehouses muss der gesamte Zeitplan überarbeitet und neu aufgestellt werden. Wahrscheinlicher ist es, dass das noch nicht gelöste Drogen- und Alkoholproblem hier einen Strich durch die Rechnung gezogen hat. Die Fans konnte man einigermaßen besänftigen. Die Tickets behielten ihre Gültigkeit. Im Sommer 2007 begab sich Amy gemeinsam mit ihrem Mann in eine Entzugsklinik, die sie nach 3 Tagen wieder verließen. So mussten die Fans bis zum Schluss um die Konzerte zittern. Schließlich fanden alle Shows statt. Für den Auftritt in München ließ man sich sogar etwas besonderes einfallen : das Konzert wurde im Internet live übertragen.
Amy Winehouse - Konzertplakat
Werbeplakat

Termine in Oktober 2007:

15.10.2007 Berlin - Tempodrom
16.10.2007 Hamburg - Große Freiheit 36
24.10.2007 München - Muffathalle
28.10.2007 Köln - Live Music Hall

  Die größten Hits von Amy Winehouse

•   Rehab (2006, USA #9, GB #7 / Jive)   
•   Back To Black (2007, D #8, GB #8 / Rumba)   
(2012)

Amy Winehouse bei Gala

Amy Winehouse bei Gala

"Das hat Amy nicht verdient".

Ausgabe Nr. 34, 18. August 2011

Kurz gefasst
  • Die offizielle Internetadresse von Amy Winehouse : www.amywinehouse.com (deutsch : www.vertigo.fm/amywinehouse)
  • 2008 ist für alle Reporter, Journalisten und nicht zuletzt Paparazzi ein Jahr der großen Jagd. Die Bilder von Amy Winehouse gehören zu den sich am besten verkaufenden. Eine Zeitung mit einem Amy - Foto auf der Titelseite, kann direkt mit größeren Verkaufszahlen rechnen.
  • Im Juli 2008 wurde der Ehemann von Amy Winehouse, Blake Fielder-Civil, wegen einer Handgreiflichkeit zu einer 27 Monate langen Haftstrafe verurteilt.
  • Die Ehe von Amy und Blake wurde am 16. Juli 2009 geschieden. Die "Blitz" - Scheidung wurde von Blake durchgesetzt, während sich Amy für eine Auszeit auf St. Lucia befand, wo sie u.a. die ersten Lieder für ihr drittes Album geschrieben hat.
  • Mit Nelson gegen Aids
    Am 18. Juli 2008 wurde Nelson Mandela 90 Jahre alt. Zu diesem Anlass fand am 27.06.2008 im Londoner Hyde Park ein Gedenkkonzert statt. Auf der Bühne neben Amy Winehouse, die gerade vor einer Woche aus der Klinik entlassen wurde, viele Stars und geladene Musiker aus Afrika. Die dem Kampf gegen Aids gewidmete Veranstaltung führte der amerikanische Filmstar Will Smith. Amy Winehouse sang zwei Songs: "Rehab" und "Valerie". Die Einnahmen aus dem Konzert sollten den Aids-Kranken zugute kommen.
  • 2008 fand zum 50. Mal die Verleihung der Grammy-Awards. Amy wurde für den wichtigsten Musikpreis der Welt achtmal nominiert, fünfmal erhielt sie ihn. Da sie aber im Januar 2008 wieder in eine Entzugstherapie gegangen ist, konnte sie die Show, den größten Triumph ihres Lebens, nur per Satellit miterleben. Die Verleihung fand am 10. Februar 2008 im Staples Center von Los Angeles statt. Amy bekam den Award in den Kategorien: Best New Artist, Best Pop Vocal Album, Record of the Year, Song of the Year und Best Female Pop Vocal Performance.
  • Beim Isle of Wight Festival hatte Amy am 10. Juni 2007 einen gemeinsamen und erfolgreichen Auftritt mit Mick Jagger. Die letzte Live-Show der Sängerin fand vier Jahre später zum Auftakt ihrer Europa-Tournee am 18. Juni 2011 in Belgrad (Serbien) statt. Der Auftritt endete in einem Desaster. Die alkoholisierte Sängerin war nicht in der Lage, ihren Auftritt zu absolvieren. Die Tour wurde abgesagt und auf unbestimmte Zeit verschoben.
  • Das Begräbnis von Amy Winehouse fand im engsten Freundes- und Familienkreis am 26. Juli 2011 statt. Die Sängerin wurde auf dem Edgwarebury-Friedhof in London beigesetzt. Wie Mitch Winehouse ankündigte, soll ein Teil des Vermögens seiner Tochter einer Stiftung für Suchtkranke zugute kommen.

Gewusst?
  • Klub 27
    Amy Winehouse wird oft mit Jim Morrison, Janis Joplin und Kurt Cobain verglichen. Als eine Künstlerin, die sich durch ihr besonderes Talent, Charisma und auffallende Unfähigkeit den Alltag zu meistern, auszeichnet. Die oben genannten Musiker gehören zu dem legendären, aber auch traurigen "Klub 27" an. Alle starben im Alter von 27 Jahren. Es gibt auch weitere Künstler, die sich dem Klub 27 angeschlossen haben. Im Alter von 27 Jahren starb 1969 auch der Gründungsmitglied der Rolling Stones, Brian Jones. Er wurde unter starkem Drogeneinfluss auf dem Boden seines Pools gefunden. Die endgültige Todesursache konnte bis heute nicht enträtselt werden. Zu einem weiteren Mitglied des Klubs 27 zählt der Gitarrist, Sänger und Songschreiber Jimi Hendrix. Bis heute wird Jimi Hendrix für den besten Rockgitarrist aller Zeiten gehalten. Er starb 1970. Im gleichen Jahr starb an einer Überdosis Heroin Janis Joplin. Jim Morrison starb ein Jahr später, 1971. Hier oben erwähnte Frontmann der Band "Nirvana", Kurt Cobain, starb 1994. Unter Einfluss von Drogen erschoss er sich.

Black To Black

Mit "Back To Black" hat Amy Winehouse richtig aufgemischt. Die Platte ist in Deutschland und Großbritannien gleich auf dem ersten Platz gelandet, in den USA auf dem zweiten. Aber auch in den anderen Chart - Listen konnte sich "Back To Black" ganz oben positionieren. Veröffentlicht wurde das Album 2006 und wurde mit über 5,5 Millionen verkauften Exemplaren zum Album des Jahres 2007. Aus der Platte wurden insgesamt 5 Singles ausgekoppelt: "Rehab", "You Know I’m No Good", "Back To Black", "Tears Dry On Their Own" und "Love Is A Losing Game".
Amy Winehouse - Back To Black
Amy Winehouse
Back To Black
Songbook
Gitarre, Piano, Vocal

Faber Music
fabermusic.com
ISBN 10: 0-571-52969-0
ISBN 13: 978-0-571-52969-8

Alle Songs stammen aus dem Album "Back To Black". Der Song "Addicted" wurde auf "Deluxe Edition" veröffentlicht.

Inhalt:

•   Rehab (Musik und Text Amy Winehouse, als Single veröffentlicht / Jive)  
•   You Know I'm No Good (Musik und Text Amy Winehouse, als Single veröffentlicht / Cha Cha Cha)  
•   Me & Mr Jones (Musik und Text Amy Winehouse)  
•   Just Friends (Musik und Text Amy Winehouse)  
•   Back To Black (Musik und Text Amy Winehouse und Mark Ronson, als Single veröffentlicht / Rumba)  
•   Love Is A Losing Game (Musik und Text Amy Winehouse, als Single veröffentlicht)  
•   Tears Dry On Their Own (Musik und Text Amy Winehouse, Nickolas Ashford und Valerie Simpson, als Single veröffentlicht)  
•   Wake Up Alone (Musik und Text Amy Winehouse und Paul O'Duffy)  
•   Some Unholy War (Musik und Text Amy Winehouse)  
•   He Can Only Hold Her (Musik und Text Amy Winehouse, Richard Poindexter, Robert Poindexter und Charles Harper)  
•   Addicted (Musik und Text Amy Winehouse)  

Amy Winehouse bei Spot On, 2007

Spot On

"I Like People Who Are A Bit Lost"

(Ich mag Menschen, die etwas verloren sind)
Amy Winehouse

Amy Winehouse auf der Titelseite von Spot On
Ausgabe Oktober, 10/2007

Back to Black - Amy Winehouse und ihr viel zu kurzes Leben

Back to Black
Amy Winehouse und ihr viel zu kurzes Leben

Amy Winehouse wuchs in einer jüdischen Familie in London auf. In Großbritannien leben heute über 250.000 Juden, die Hälfte davon ist in London heimisch. Mit der Religion nahm es die junge Amy nicht so genau. Nur selten gelang es ihrem Vater, sie dazu zu bewegen, Religionsunterricht oder eine Synagoge zu besuchen. Zu ihrer Religion hatte Amy Winehouse allerdings ihre eigene Meinung:
"Wir sind eine große Familie. Ich finde es wichtig, eine Familie zu haben und eng mit ihr verbunden zu sein, und jüdisch zu sein, das ist mit der Familie verbunden zu sein. Das hat für mich nichts damit zu tun, Kerzchen anzuzünden und 'Broche' zu beten."

Alexander Schuller, Nicole von Bredow
Goldmann Verlag
ISBN: 978-3-442-15730-3
1. Auflage 2011
www.goldmann-verlag.de