deutschland ZANDER, FRANK

Der am 4. Februar 1942 in Berlin geborene Frank Adolf Zander ist ein deutscher Schlagersänger, Moderator und Schauspieler. Bevor Frank Zander Mitte der 70er Jahre seine Solokarriere startete, machte er bei der Berliner Big Band Gloomys und als Begleitmusiker bei Gunter Gabriel mit. Seinen Einstieg in die Charts absolvierte er mit dem Hit "Ur-Urenkel von Frankenstein", mit dem er 1975 in Deutschland bis in die Top40 vordrang. Die Österreicher zeigten sich dagegen ganz begeistert von dem Stück und ließen ihn gleich auf den ersten Platz aufsteigen. Bald folgten weitere Hits, von denen manche sogar die deutschen Top10 knackten. Mit "Ich trink auf dein Wohl, Marie" erreicht er 1975 den vierten Platz. Die Hits "Oh, Susi (Der zensierte Song)" und "Da, da, da, ich weiß Bescheid, du weißt Bescheid" erreichen jeweils 1977 und 1982 sogar den zweiten Platz. Ein Weilchen später findet man großen Gefallen an den Song "Hier kommt Kurt" aus dem Jahr 1990 : in Deutschland Platz sieben. Ende der 70er Jahre steht Frank Zander auf der Bühne unter dem Pseudonym "Fred Sonnenschein und seine Freunde" und bringt weitere Hits unter das Volk. Mit dem Titel "Ja, wenn wir alle Englein wären" gelingt es ihm sogar den ersten Platz der deutschen Hitparade zu erreichen. Bis dato das einzige mal ganz oben. In Österreich schafte es der Song ebenfalls auf den ersten Platz. Obendrauf erhielt er Gold. Frank Zander versuchte sich auch als Songschreiber und Produzent, war und ist oft im Fernsehen zu Gast. Er mischte bei vielen ARD – Sendungen mit, bei ZDF moderierte er die Sendung "Vorsicht, Musik!". Als Synchronisator verlieh er u.a. in dem Zeichentrickfilm "Das letzte Einhorn" einem Schmetterling seine Stimme. Unter seinen Trophäen findet sich u.a. ein Bronzener Bravo Otto, mit dem er 1977 von den Bravo - Lesern ausgezeichnet wurde. Zu seinen wichtigsten Platten zählen "Wahnsinn" (1975), "Zanders Zorn" (1977) und "Donnerwetter" (1979). Mit "Zanders Zorn" stieg er auf Platz vier der deutschen Album Charts.
(2011) 

zander_frank

Videos auf Youtube
MP3 bei Musicload.de
Aktuelles bei Amazon
Ebay Auktionen
Konzertkarten bei Eventim



  Die größten Hits von Frank Zander

•   Ich trink’ auf dein Wohl, Marie (1975, Wahnsinn, D #4)  
•   Oh, Susi (Der zensierte Song) (1976, Zander’s Zorn, D #2)  
•   Ja, wenn wir alle Englein wären (1981, Ja, wenn wir alle Englein wären, D #1)  
•   Da da da ich weiß Bescheid, du weißt Bescheid (1982, Frankie’s Zanda Da Da, D #2)  
•   Hier kommt Kurt (1990, Die unglaublichen Hits von Frank Zander, D #7 / Cha Cha Cha)  
(2011)

Weihnachten

Zwar findet man heutzutage immer mehr Menschen, die mit Weihnachten und ähnlichen Festen nichts am Hut haben und einem Familientreffen ganz klar den Computer vorziehen, es gibt jedoch aber noch eine starke Gruppe, für die die Weihnachtszeit etwas besonderes ist und die weiterhin etwas übrig für die langsam in Vergessenheit geratene sogenannte Tradition hat. Hierzu zählt auch Frank Zander, der auf eine ganz tolle Idee gekommen ist. Da besonders während der Weihnachtszeit allen Obdachlosen ihre Situation schmerzlich bewusst wird, lädt Frank Zander allesamt zu einem gemeinsamen Essen ein. Die Idee hat bereits eine sehr lange Tradition.
Weihnachtsbaum
Weihnachtsbaum
© Ramona Heim - Fotolia.com


Zum ersten Mal traf man sich zum Weihnachtsessen im Schloss Diedersdorf im Jahr 1995. Im letzten Jahr 2010 gab es das außergewöhnliches Treffen in Berlin zum 16. Mal. Bei dem Weihnachtsessen 1995 kamen 300 Obdachlose zusammen, und da es zum Erfolg wurde, kamen jedes Jahr mehr und mehr bis sich schließlich 2010 ganze 3000 Gäste eingefunden haben. Das "Weihnachtsessen" in Berlin hat sogar ihre eigene Homepage die man unter www.obdachlosenfest.de besuchen kann. Hinter der Idee stehen neben dem Musiker und seiner Familie viele Sponsoren, die für die finanzielle Seite des Unternehmens und Sachspenden sorgten. Neben vielen Caritativen Organisationen aber auch großen Firmen wie Karstadt, REWE, Tobaccoland oder Coca Cola machten 2010 viele kleinere mit und spendeten, was eben möglich war. Neben einer Tanne, Weihnachtsdekoration, Kindergeschenken, Sportartikel (HERTHA BSC), Zigaretten und Zigarillos, Mandarinen, Äpfel und diversen Anziehsachen gab es auch passend zur Jahreszeit Glühwein. So ist die kurze Beschreibung des Events unter www.obdachlosenfest.de ausgefallen :
"Es war ein tolles Fest am 21.12.2010 im Estrel Convention Center. Wir konnten fast 3.000 Gäste mit Gänsekeule, Rotkohl und Klößen bewirten, wir hatten eine unglaubliche Bühnenshow, viele nützliche Sachspenden, ein Friseurteam, eine Kinderspielecke, Tabakservice, Engel, kostenlose Fotos, Seelsorge, prominente Kellner und vieles mehr."
Ein ganz tolles Unternehmen, das uns allerdings wieder mal daran erinnert, dass eben auch in Deutschland viele Menschen leben, die Hilfe benötigen. Eine Schattenseite eines Landes, das zu den reichsten der Erde zählt.
(2011)
Disco Polka

Disco Polka

Mit der Single "Disco - Polka" erreichte Frank Zander 1976 den 22ten Platz in den deutschen Charts. Der Titel stammt aus dem Debütalbum des Künstlers "Wahnsinn". Aus allen seinen Alben erreichten fünf Platten die Top20 der deutschen LP-Charts. "Wahnsinn" gehört mit der Platzierung auf der Position 14 dazu. Auf der Rückseite der Single befindet sich das Stück "Tango mungo". Auch der Titel fand einen Platz auf dem Debütalbum. Beide Stücke stammen von Zander und wurden von ihm mit Meisel mit produziert.

Vinyl Single
Der andere Song (Hansa)

Kurz gefasst
  • Die offizielle Internetadresse von Frank Zander lautet : www.frank-zander.de
  • Am 21. Oktober 2010 feierte seine große Berlin-Premiere im Theater des Westens das Musical "We Will Rock You". Nach Köln gastierte das Musical bis September 2010 in Stuttgart. Zu der Premiere waren 1500 Gäste geladen, darunter viele Prominente. Neben Aura Dione aus Kopenhagen, Tanja Szewczenko, Dániel Rákász oder Anastasia Zamponidis waren auch die alten Queen - Rocker Roger Taylor und Brian May dabei. Frank Zander erschien mit seinem Sohn. In einem späteren Interviewe erzählte er, dass er durchgehend Gänsehaut hatte und beim Auftritt der alten Legende Brian May sogar Tränen in den Augen. Wie er verraten hatte : "Queen ist meine Musik".
  • 2011 feiert Frank Zander sein 40. Bühnenjubiläum. Aus diesem Anlass veröffentlichte er eine Doppel - CD unter dem Titel "Best Of Wahnsinn" (Das beste aus 40 Jahren Wahnsinn). Darauf fanden Platz passend zu der Jubiläumszahl 40 Hits von ihm. Das Doppelpack erschien am 11. März 2011. Neben den alten Liedern wie "Oh, Susi", "Der Ur-Ur-Enkel von Frankenstein" oder "Ich trink auf Dein Wohl, Marie", "Marlene" und "Hier kommt Kurt", fanden hier auch einige neue Songs einen Platz für sich.
  • Frank Zander gehört neben Dieter Poen und Marcus Zander zu den Gründern des Labels Zett-Records. Das Label wurde 1989 gegründet und richtete sich vor allem an die Künstler aus dem Bereich Schlager, Comedy, Pop und Rock. Das Label ist im Internet unter www.zett-records.de erreichbar.
  • "Die ganz persönliche Geburtstags DVD" ist ein Produkt von Frank Zander, dass nur in seinem Online-Shop unter www.handgebrannt.de erhältlich ist. Darüber hinaus gibt es noch eine "Die ganz persönliche Geburtstags CD". Der Inhalt hier ist so konstruiert, dass es zu jedem Vornamen passt, den man bei Bestellung nennen muss. Somit ist jede persönliche DVD oder CD eben ein Unikat. Der gewählte Vorname taucht dann auf dem jeweiligen Datenträger mehrmals auf, hoffentlich zu Entzückung jedes Geburtstagskindes. Eine kleine Geschenkidee made by Frank Zander.
  • Frank geht auf die 70 zu, an das Aufhören verschwendet er offenbar gar keinen Gedanken. Auf seiner Homepage wimmelt es nur von anstehenden Terminen. Im April 2011 zum Beispiel gastiert er zwei mal in Magdeburg, hat mehrere Fernsehauftritte bei Brisant und nimmt an vielen weiteren Veranstaltungen teil. Vom 16.04 bis 17.04 gibt es in Potsdam in der Galerie Albert Baake sogar eine Bilderausstellung mit Werken von Frank Zander. Neben Musik hat Frank Zander eben noch ein ganz anderes Hobby : Er malt und zeichnet. Hierzu schreibt er unter www.zander-malt.de : "Neben der Musik ist meine zweite Leidenschaft aber auch das Malen und Zeichnen – im Telefonbuch bin ich sogar unter Gebrauchsgrafiker zu finden". Zu seinen Motiven gehören neben anderen auch Fische. Es gibt in seiner Kollektion fast alle denkbare Fischarten : Piccolöchenfisch, Piek-Hasso-Fische, Schnarchfische, Sing-Sang-Fische, Stockfische, Vampirfische, Wahlfische, Zahnfische und natürlich Zankfische. Einige seiner Arbeiten kann man unter www.walentowski-galerien.de bewundern.

Gewusst?
  • Hertha BSC
    Hertha BSC Berlin ist ein Berliner Sportverein aus dem die bekannte Fußballmannschaft Hertha BSC stammt. Das Klub, das heute zu den größten Berlins zählt, wurde 1892 gegründet und hat entsprechend eine lange Geschichte. Den Namen Hertha lieh man sich von einem Dampfer, der unter gleichem Namen noch heute auf der Kyritzer Seenkette unterwegs ist. Die Fußballmannschaft hat auf ihrem Konto einige Erfolge, die sich sehen lassen, auch wenn sie schon ein Weilchen zurückliegen. In den 30er Jahren gewann Hertha BSC zwei mal die deutsche Meisterschaft, bis heute stand die Mannschaft insgesamt fünf Mal auf dem Treppchen, das für den Deutschen Vizemeister vorreserviert ist. In ihrer Geschichte spielte Hertha BSC überwiegend in der 1. Liga, zwischendurch gab es aber auch Probleme und man musste sich in der zweiten behaupten. Auch das letzte Jahr, 2010, war für die Berliner Fußballer nicht besonders glücklich : wieder mal flog man aus der Bundesliga raus. Um den Wiederaufstieg sicherzustellen, entschied man sich auf der musikalischen Ebene etwas zu unternehmen. Damit die Fans genügend Material zum Anfeuern haben gab man eine CD heraus. Darauf Songs zum mitsingen, einer davon, ein Aufstiegssong, stammt von Frank Zander. Er ist nicht zum ersten mal dabei. Für den Berliner Fußballclub schrieb er 1993 das Vereinslied "Nur Nach Hause (geh'n wir nicht)", das bei jedem Heimspiel zu hören war. Die CD, die mit "Fanomenal - Die größten Hertha - Songs aller Zeiten" betitelt ist, beinhaltet 20 Songs, wovon vier von Frank Zander stammen. Es sind "Nur Nach Hause... Die Hymne", "So geht's", "Oh Du meine Hertha" und "Na Na Hey Goodbye". Ob die Fußballer selbst einen Gefallen an der CD finden werden, ist allerdings ungewiss. Alle Lieder sind nämlich auf Deutsch. Auf dem Rasen dagegen gibt es nur wenige Fußballer, die von sich behaupten können, dass deutsch ihre Muttersprache sei. In der Saison 2010/11 finden sich nämlich in der 35-köpfigen Kader des Vereins nur wenige Einheimische. Die ausländischen Spieler kommen aus ganz Europa, Asien, Süd- und sogar Nordamerika und bilden somit eine klare Mehrheit der Mannschaft. Bei dieser CD, die Ende 2010 erschienen ist, wird's wohl nicht mehr gehen. Bei einer neuen Ausgabe wäre es womöglich sinnvoll, auch einige fremdsprachige Strophen in Betracht zu ziehen, um eben auch diese Spieler besser zu motivieren.




Frankenstein Der Roman "Frankenstein" von Mary Shelley lieferte die Namensvorlage für den ersten Hit von Frank Zander.

Google-Suche auf Music & Dance :

Mad